Auf der Straße rugeln
„Wenn der Holzsäger gut drauf war, so sägte er uns von der Buchenwelle ein paar Scheiben ab, die wir Kinder als ‚Rugel‘ bekamen. Damit ‚rugelten‘ wir auf der Straße.“
 
Öney und der Völkermord
Beim heiklen Thema „Völkermord an Armeniern“ hat sich aus Sicht der CDU Integrationsministerin Bilkay Öney (SPD) gegenüber Türken anders geäußert als gegenüber deutschen Mitbürgern.
Es piept da was
Rauchmelder gehören heute in eine Wohnung, so wie ein Airbag in ein Auto gehört - denn sie bieten ein Plus an Sicherheit zu überschaubaren Kosten, meint Rainer Wehaus.
„Wir müssen eine Attraktion schaffen“
"Auch in der einfachen Dorfwirtschaft wird in der Regel gut gekocht": Der Gastronom Meinrad Schmiederer über die Zukunft des Schwarzwald-Tourismus und den Unterschied zwischen Titi- und Mummelsee.
„Wir müssen nachbessern“
Die Bundeswehrreform ist ein großer Kraftakt. Die SPD sieht an einigen Stellen dringend Bedarf nachzubessern – auch bei Standortentscheidungen. Im Südwesten könnten gleich mehrere Orte betroffen sein. Der SPD-Verteidigungsexperte Rainer Arnold erklärt im Interview die Hintergründe.
Bammel unterm Bollenhut
Der Alltag im Ferienparadies Schwarzwald kann ganz schön unromantisch sein.
Inklusion um jeden Preis?
Körperlich behinderte Kinder am Gym nasium sind keine Seltenheit mehr. Was aber ist mit geistig Behinderten, die das Abitur nie schaffen werden?
Intendant greift Ministerin Öney an
Bei den Protesten gegen ein Theaterstück zum Völkermord an Armeniern hat der betroffene Intendant aus Konstanz Hilfe aus der Politik vermisst – insbesondere von Integrationsministerin Öney.
Bruddaal gut!
„Auf gut Schwäbisch“ live – das ist was fürs Herz. Und für den Gaumen. Der vierte Mundart-Stammtisch im Stuttgarter Zeppelinstüble ließ in dieser Hinsicht keine Wünsche offen. Dazu kam eine süße Überraschung . . .
Kretschmann will noch mehr Ökostrom
Große Energiekoalition im Landtag: Bund und Ländern ist es nach Ansicht von CDU, Grünen und SPD gelungen, die Energiewende bezahlbar zu machen, ohne sie abzuwürgen. Ganz zufrieden sind die Grünen damit allerdings nicht.
20 Millionen Rauchmelder fehlen noch
Gut ein halbes Jahr haben Eigentümer noch Zeit, um Rauchmelder in Wohngebäuden zu installieren. Noch ist kaum eine Wohnung normgerecht gesichert. Unklarheiten gibt es bei der Frage: Wer trägt die Kosten.
Alte Spinde, neue Türschilder
Gerade mal 100 Tage ist die Reform der Polizeiorganisation in Kraft, da zieht die Opposition bereits eine negative Bilanz. Der Innenminister wiederum vermeldet schon jetzt Erfolge. Dabei ist das Projekt noch gar nicht vollständig in Gang
Notruf nur noch an der Autobahn
In vielen Bundesländern gibt es künftig nur noch an Autobahnen Notrufsäulen. An den anderen Straßen werden die meisten verschwinden. Experten sehen bei dieser Entwicklung auch Gefahren.
Eine Bühne gegen Kindesmissbrauch
Das Theaterstück „Trau Dich“ will Schüler dazu motivieren, offen mit Gefühlen umzugehen – auch bei heiklen Themen geht. Ein Gespräch mit der Macherin.
Inklusion verunsichert viele Lehrer
Eine Umfrage der Bildungsgewerkschaft GEW unter 3000 Lehrern zeichnet ein düsteres Stimmungsbild unter den Pädagogen. Besonders bei bestimmten Schulformen.
Öney für schärfere Asyl-Regeln
Nach Erhöhung der Bargeldzahlungen kommen immer mehr Flüchtlinge, die keine Chance auf Asyl haben. Die Politik sucht nun nach Lösungen.
Tausende Notrufsäulen verschwinden von der Straße
 Der Großteil der noch verbliebenen Notrufsäulen an deutschen Bundes- und Landesstraßen wird in den nächsten Monaten abgebaut. Insgesamt sind 3300 Standorte betroffen. Ausnahme bildet Baden-Württemberg.
Vorösterlicher Eiertanz um sexuelle Toleranz
Grün-Rot korrigiert nach massiver Kritik den Bildungsplan für Schulen. Die Vielfalt der Menschen zu akzeptieren, dies sei das eigentliche Unterrichtsziel.
Weniger Sex, mehr Achtung
Nach wochenlanger öffentlicher Aufwallung hat die Landesregierung Passagen zu sexueller Vielfalt im künftigen Bildungsplan neu formuliert und eingeordnet. Das hätte man auch schneller haben können, meint Jan Sellner. Und unaufgeregter
Kommunen fühlen sich gegängelt
Enger wohnen mit Winfried Hermann: Der Infrastrukturminister will, dass die Bürger zusammenrücken. So soll weniger Fläche verbraucht werden. Die Städte finden, der Grüne übertreibt.
Nicht richtig dicht
Ein „Weiter so“ beim Flächenverbrauch könne es nicht geben, sagt das Land. Doch wer den Kommunen Verzicht abverlangt, kann nicht zugleich günstigen Wohnraum für alle in Ballungsräumen fordern , meint Rainer Wehaus.

Amoklauf Winnenden
Alle Berichte der Winnender Zeitung zum Amoklauf seit März 2009
Die gesamte Berichterstattung der Winnender Zeitung seit 2009 finden Sie hier.
 
 
Videos
Interaktiv
  • Umfrage
_A8B5644

Vergangenen Mittwoch (27.03.) streikten Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes, diese Woche Journalisten und Piloten der  Lufthansa. Sind Streiks als Druckmittel angemessen?

 
Auf jeden Fall! Wirksamer kann man seine Forderungen nicht durchsetzen!
Nein, es sind immer zu viele Unbeteiligte betroffen.
Das kommt darauf an, wie gerechtfertigt die Forderungen der Streikenden sind.
 
(Ergebnis anzeigen)
 
  • Meist gelesen
  • Neueste Artikel
  • Twitter
  • Facebook ZVW
  • Facebook Sportredaktion
Rundschlag
Sieben Fragen
Der Rundschlag stellt sieben bislang unbeantwortete Fragen. Doch Antworten wären notwendig.
Krähen und Nestbeschmutzer
Über journalistischen Schwachsinn und Kollegen, die nicht über die nächste Schlagzeile hinausdenken.
Bundesliga-Tippspiel
Tippen Sie mit!
Tippen und gewinnen Sie bei unserem Bundesliga-Tippspiel. Hier können Sie mitspielen >>
TV Bittenfeld
TVB verlängert mit sechs weiteren Spielern
Sieben Spiele vor Saisonende ist Zweitligist TVB bei Personalplanung großen Schritt weiter.
Das Team mit der besonderen Note
Für Bittenfelder Trainer Schweikardt hat Rostock das beste Umschaltspiel aller Mannschaften.