Baden-Württemberg Drei Schwerverletzte nach Autounfall

dpa, 23.09.2016 17:22 Uhr
Ein Blaulicht auf einem Feuerwehrwagen.  Foto: dpa
Ein Blaulicht auf einem Feuerwehrwagen. Foto: dpa

Gschwend.
Nach einem Unfall mit drei Schwerverletzten am Freitagnachmittag in Gschwend (Ostalbkreis) hat die Polizei die Bundesstraße 298 in beide Richtungen gesperrt. Wie die Beamten mitteilten, war das Auto mit den drei Männern aus zunächst ungeklärter Ursache links von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Es sei möglich, dass sie zu schnell gefahren waren. Die Feuerwehr musste die Männer aus dem Auto befreien. Zwei Rettungshubschrauber waren im Einsatz. Details zum Alter der Verletzten und zur Dauer der Vollsperrung waren zunächst unklar.

          0
 
Kommentare (0)