Artikel drucken Artikel kommentieren
Bilder

Bilder der WochePolierte Puppen, prügelnde Parlamentarier

StN, vom 15.12.2012 05:55 Uhr
vorherige Bild 1 von 16 nächste
Matrjoschka heißen sie, die wohlbekannten traditionellen Puppen aus Russland. Auf Hochglanz poliert stehen Dutzende von ihnen an einem Aussichtspunkt in Moskau. Die Händler hoffen, möglichst viele Puppen an die Gruppe Touristen zu verkaufen. Foto: dpa
Matrjoschka heißen sie, die wohlbekannten traditionellen Puppen aus Russland. Auf Hochglanz poliert stehen Dutzende von ihnen an einem Aussichtspunkt in Moskau. Die Händler hoffen, möglichst viele Puppen an die Gruppe Touristen zu verkaufen.Foto: dpa
Siehe auch

Stuttgart - Tag für Tag laufen über die Bildagenturen tausende Bilder bei uns ein. Wir suchen die Fotos mit den besten Geschichten für Sie aus. Klicken Sie sich durch die Bilder der Woche.

Kommentare (0)
» Kommentarregeln
  • Kommentare anzeigen
Anzeigen
Bilder: Flammende Sterne: Italienisches Feuerwerk
Bilder Die 13. Flammenden Sterne im Scharnhäuser Park laufen noch bis Sonntagabend. Erste Fotos von dem Event.
Bilder: Auffahrunfall mit mehreren Verletzten
Bilder [Kommentare 1] Mehrere Personen sind am Freitagabend bei einem Auffahrunfall verletzt worden. Hubschrauber war im Einsatz.
 
 
Videos
Interaktiv
  • Umfrage
Vegan

Sich vegan zu ernähren, also keinerlei tierische Produkte zu essen, gewinnt immer mehr Anhänger. Würden Sie das ausprobieren?

 
Ausprobieren? Ich lebe schon lange vegan!
Ja, man kann es ja mal probieren. Vielleicht ist es lecker.
Nein, ohne tierische Produkte kann es nicht schmecken.
Das interessiert mich nicht.
 
(Ergebnis anzeigen)
 
  • Meist gelesen
  • Neueste Artikel
  • Twitter
  • Facebook ZVW
  • Facebook Sportredaktion
Bundesliga-Tippspiel
Tippen Sie mit!
Tippen und gewinnen Sie bei unserem Bundesliga-Tippspiel. Hier können Sie mitspielen >>
TV Bittenfeld
Der wilde Süden soll beflügeln
Handball, 1. Bundesliga: Nach dem Kurz-Engagement in Flensburg möchte der Däne Kasper Kisum beim TVB durchstarten
Trotz Enttäuschung: Das Positive überwiegt
„Wir haben in der Schlussphase zu viele einfache Fehler gemacht“, sagt der TVB-Trainer nach der Niederlage.