Artikel drucken Artikel kommentieren
Artikel bewerten [4.11/9]

Der Papst bei TwitterEs zwitschert der Papst

Ramona Adolf, vom 12.12.2012 00:00 Uhr

"Liebe Freunde! Gerne verbinde ich mich mit euch über Twitter. Danke für die netten Antworten. Von Herzen segne ich euch.", so lautet der erste Tweet von Papst Benedikt XVI..

Ab Mittwoch, dem 12. Dezember zwitschert "His Holiness" Nachrichten in acht Sprachen (Englisch, Italienisch, Deutsch, Polnisch, Portugiesisch, Französisch, Arabisch und Spanisch). Über 19 000 Follower hat die deutschsprachige Twitter-Seite @pontifex_de momentan, Tendenz steigend.

Unter dem Hashtag #AskPontifex konnten Gläubige aus aller Welt bereits seit dem 03. Dezember fragen an Benedikt XVI. stellen. Der Medienberater des vatikanischen Staatssekretariats versicherte, alle Tweets des Papstes würden von Benedikt selbst verfasst werden. In den ersten Tweets soll es um Fragen des Glaubens gehen.
 

Kommentare (0)
» Kommentarregeln
  • Kommentare anzeigen
  • Kommentare schreiben
Titel *  
     
Ihr Name *  
     
Kommentar *  
             
(optional)
E-Mail   (wird nicht veröffentlicht)
             
Straße     Hausnr.  
             
PLZ     Wohnort  
             
    (Anschrift und E-Mail sind keine Pflichtangabe, allerdings können Kommentare ohne Angabe der vollständigen Adressdaten in der gedruckten Ausgabe leider nicht berücksichtigt werden. E-Mail, Straße und Nummer werden nicht veröffentlicht.)
             
      * Pflichtfelder
Lustige Tweets zur Festnahme der FIFA-Funktionäre
Auf Twitter gibt es für die FIFA Spott und Häme: Der Hashtag #FIFAFaengnis erfreut sich großer Beliebtheit.
6 Gründe, sich nicht über Regen aufzuregen
Regen muss einem nicht die gute Laune vermiesen. Wir zeigen sechs Gründe, warum Regen richtig Spaß machen kann.
 
 
Videos
Interaktiv
  • Umfrage
Wein-BM-Lifestyle-Duesseldorf

Sich am Abend noch schnell eine Pizza und dazu eine Flasche Wein zu bestellen, wird bald nicht mehr möglich sein. In Baden-Württemberg soll das Alkoholverkaufsverbot von 22 bis 5 Uhr noch auch auf Lieferdienste ausgeweitet werden. Was halten Sie davon?

 
Super! Nach 22 Uhr braucht doch eh kein Mensch Alkohol mehr.
Geht gar nicht! Die Grün-rote Regierung sollte sich um wichtigere Dinge kümmern.
Interessiert mich nicht.
 
(Ergebnis anzeigen)
 
  • Meist gelesen
  • Neueste Artikel
  • Twitter
  • Facebook ZVW
  • Facebook Sportredaktion
Bundesliga-Tippspiel
Tippen Sie mit!
Tippen und gewinnen Sie bei unserem Bundesliga-Tippspiel. Hier können Sie mitspielen >>
TV Bittenfeld
TVB will sich mittelfristig in der 1. Liga etablieren
Mit der Namensänderung sollen mehr Sponsoren und Zuschauer aus der Region angelockt werden.
Ex-Nationalspieler für den TVB
Der Verein konnte eine der beiden noch vakanten Positionen besetzen: Michael Spatz kommt vom TV Großwallstadt.