Jahresrückblick 2016 Februar

cta / dpa, 28.12.2016 00:00 Uhr

Waiblingen. Der Video-Jahresrückblick schaut sich den Februar im Rems-Murr-Kreis an. Was sonst noch so los war, lesen Sie hier:

 

08.02. In den meisten Karnevalshochburgen am Rhein fallen die Rosenmontagszüge wegen Sturmwarnungen aus. Nicht so in Köln: In der Innenstadt bejubeln etwa eine Million «Jecken» den Zug.

09.02. Auf einer eingleisigen Strecke bei Bad Aibling in Oberbayern prallen zwei Nahverkehrszüge frontal zusammen. Zwölf Reisende sterben. Ein Fahrdienstleiter soll durch Computerspiele auf seinem Handy abgelenkt worden sein und ein falsches Signal gesetzt haben. Prozessbeginn ist im November.

11.02. US-Forscher haben Gravitationswellen nachgewiesen, die bei der Kollision von Schwarzen Löchern im Weltraum entstehen. Damit wird eine Vorhersage des Physikers Albert Einstein von 1916 bestätigt.

12.02. Papst Franziskus und der russisch-orthodoxe Patriarch Kirill betonen in Kubas Hauptstadt Havanna Gemeinsamkeiten. Es ist die erste Begegnung der Kirchenoberhäupter seit der Kirchenspaltung im 11. Jahrhundert.

17.02. Der Fußball-Weltverband FIFA verurteilt das frühere Mitglied seines Exekutivkomitees, Franz Beckenbauer, zu einer Geldbuße von 7000 Schweizer Franken. Er habe zur Aufklärung von Korruptionsvorwürfen um die WM-Vergaben 2018 und 2022 nur mangelhaft beigetragen.

18.02. Im sächsischen Clausnitz blockiert eine schreiende Menge einen Bus mit Flüchtlingen. Die Polizei soll mit Flüchtlingen rabiat umgegangen sein. Tage später beginnt eine Serie von ausländerfeindlichen Ausschreitungen in Bautzen.

25.02. Der Bundestag verschärft das Asylrecht. Das sogenannte Asylpaket II sieht beschleunigte Verfahren, die Einschränkung des Familiennachzugs und die Erleichterung von Abschiebungen krimineller Ausländer vor. 

26.02. Auf einem außerordentlichen Kongress in Zürich wird Gianni Infantino zum neuen Präsidenten des Fußball-Weltverbands FIFA gewählt. Er folgt Sepp Blatter nach, dem finanzielles Missmanagement vorgeworfen worden war.

28.02. Die Schweizer votieren in einer Volksabstimmung mit 58,9 Prozent gegen die strikte Abschiebung krimineller Ausländer. Damit ist eine Initiative der Schweizerischen Volkspartei überraschend deutlich gescheitert.

29.02. Der frühere FC Bayern-Präsident Uli Hoeneß wird vorzeitig aus der Haft entlassen. Wegen Steuerhinterziehung war er im März 2014 zu dreieinhalb Jahren verurteilt worden.

          0
 
Kommentare (0)