Artikel drucken Artikel kommentieren

KonjunkturSüdwest-Wirtschaft zuversichtlich für 2013

Walther Rosenberger, vom 29.12.2012 08:00 Uhr
  Foto: dpa
 Foto: dpa

Stuttgart - Dank ihrer starken Industrie-Verankerung ist die Wirtschaft in Baden-Württemberg für die kommenden Monate optimistisch gestimmt.

Im Maschinenbau, der gemessen an der Beschäftigtenzahl wichtigsten Industriesparte im Land, rechne man mit einem Umsatzzuwachs von rund vier Prozent für 2013, sagte Ulrich Hermani, Landesgeschäftsführer des Maschinenbauerverbands VDMA, unserer Zeitung. Besonders die führende Position der Betriebe bei Megathemen wie Energieeffizienz helfe auf der Jagd nach Marktanteilen, etwa in den wichtigsten Exportmärkten China und den USA.

Die starke Nachfrage aus Übersee ist es auch, die die Automobilindustrie 2013 vor Schlimmerem bewahren wird. Anders als die stark vom schwächelnden europäischen Markt abhängigen Marken Opel oder Ford profitieren die im Südwesten angesiedelten Premiumhersteller vom Exportboom. Oberklasse-Fahrzeuge – etwa von Daimler und Porsche – finden derzeit in den USA reißenden Absatz. Auch im IT-Sektor läuft es nicht zuletzt dank der globalen Aufstellung der Unternehmen rund. Umsätze und Beschäftigtenzahlen steigen, vor allem weil das Geschäft mit Software und Dienstleistungen für Internetanwendungen boomt.

Wo es der heimische Markt richten soll, sieht die Lage anders aus. Beim Handelsverband in Baden-Württemberg rechnet man für 2013 mit „niedrigen einstelligen Zuwächsen“ in Umsatz und Beschäftigung.

Die Energiewirtschaft sieht die Lage sogar offen kritisch. Wegen der anstehenden Bundestagswahl sei zu befürchten, dass sich die Politik nicht an wichtige Weichenstellungen zur Energiewende heranwage, sagte Matthias Wambach, Geschäftsführer des Fachverbands VfEW. Bei den Beschäftigtenzahlen deute „der Pfeil nach unten“.

Kommentare (0)
» Kommentarregeln
  • Kommentare anzeigen
Anzeigen
dm-Chef verteidigt Taschenproduktion in Indien
Die Drogeriemarktkette dm steht für viele Kunden für faire Arbeits- und Produktionsbedingungen. Umso größer war deren Entrüstung, als vor kurzem herauskam, dass dm seine Baumwolltaschen nicht mehr nur von einstigen Langzeitarbeitslosen in Deutschland, sondern auch in Indien nähen lässt.
Der Dax wird hochgetrieben
Je höher der Dax durch die lockere Geldpolitik getrieben wird, desto mehr Luft hat er nach unten. Das erhöhte Risiko ist eine der vielen Nebenwirkungen der Rettungspolitik durch die Notenbank, meint Klaus Köster.
 
 
Videos
Interaktiv
  • Umfrage
ski-wilder

Mmmm, lecker Plätzchen...Wie trotzen Sie im Winter den Kalorien?

 
Bei mir wird nichts ansetzen, ich treibe weiterhin regelmäßig meinen Sport.
Skifahren, Schlittschuhlaufen...ich passe mich an die Jahreszeit an.
Ich würd ja gerne, aber die Couch ist so bequem. Ich habe ja genug Zeit, bis zum Sommer alles wieder abzutrainieren.
Sport ist sowieso Mord, egal zu welcher Jahreszeit. Ich genieße die Leckereien.
 
(Ergebnis anzeigen)
 
  • Meist gelesen
  • Neueste Artikel
  • Twitter
  • Facebook ZVW
  • Facebook Sportredaktion
Bundesliga-Tippspiel
Tippen Sie mit!
Tippen und gewinnen Sie bei unserem Bundesliga-Tippspiel. Hier können Sie mitspielen >>
TV Bittenfeld
Video: In Position bringen vor dem Weihnachts-Knüller
Bittenfelder Gegner kommt mit fünftbester Defensive in Scharrena – und mit Szczesny / M’Bengue wieder im Training.
TVB holt Nils Kretschmer aus Großwallstadt
Bruder des Bittenfelder Rechtsaußens Finn Kretschmer steht schon am Freitag gegen TUSEM Essen im Kader.