Öhringen 87-Jähriger nach Schüssen in Öhringen in Haft

dpa, 20.03.2017 17:51 Uhr
Vergitterte Fenster an einem Gebäude. Foto: Patrick Pleul/Archiv Foto: dpa
Vergitterte Fenster an einem Gebäude. Foto: Patrick Pleul/ArchivFoto: dpa

Öhringen.
Nach Schüssen bei einem Familienstreit in Öhringen (Hohenlohekreis) sitzt der 87 Jahre alte Tatverdächtige in Untersuchungshaft. Er steht im Verdacht, sich selbst sowie seinen 60-jährigen Sohn und dessen 46 Jahre alte Lebensgefährtin am Sonntag durch Schüsse aus einer Pistole schwer verletzt zu haben. Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatte es zwischen den Beteiligten schon länger familiäre Streitigkeiten gegeben. Ersten Erkenntnissen zufolge hatte der 87-Jährige sich die Pistole illegal im Ausland beschafft. Einen Waffenschein besitzt er nicht. Er wurde in ein Justizvollzugkrankenhaus gebracht. Die beiden Schwerverletzten konnten das Krankenhaus inzwischen wieder verlassen.

          0
 
Kommentare (0)