Mit dem Pedelec unterwegs Die neue Serie über Pedelecs

ZVW, 10.08.2016 00:00 Uhr
Ein Pedelec mit Nabenmotor hinten. Foto: Wikimedia Commons
Ein Pedelec mit Nabenmotor hinten.Foto: Wikimedia Commons

Pedelec ist die Abkürzung für „Pedal Electric Cycle“. Ein Elektromotor unterstützt den Radfahrer beim Tritt in die Pedale bis zu einem Tempo von 25 km/h, dann schaltet der Motor ab. Pedelecs sind dem Fahrrad gleichgestellt. Im Gegensatz zum E-Bike oder S-Pedelec (bis 45 km/h), das rechtlichen als Fahrrad mit Hilfsmotor gilt, sprich: mit Helmpflicht, Versicherungs- und Kennzeichnungspflicht.

In unserer neuen Serie „Mit dem Pedelec unterwegs“ beschäftigten wir uns mit den unterschiedlichen Aspekten des Radelns mit elektrischem Rückenwind. Wir lassen uns beim Kauf eines Pedelecs von einem Fachmann beraten, machen den Praxistest, wie es ist, mit dem Pedelec zur Arbeit zu pendeln, gehen mit dem Pedelec auf Tour, schauen uns das geplante Radnetz Baden-Württemberg an oder fragen, wie gefährlich Pedelecs sind. Und wir bieten exklusiv für unsere Leserinnen und Leser in der kommenden Woche in Waiblingen ein Sicherheitstraining für Pedelecfahrer an. Einen Anmeldecoupon finden Sie in unserer Donnerstagsausgabe, am 11.08.2016.

          0
 
Kommentare (0)