Artikel drucken Artikel kommentieren
Artikel bewerten [4.50/8]

TiergeschichtenEinfach tierisch...

Ramona Adolf, vom 17.12.2012 14:45 Uhr

Nicht nur Autofahrern und Fußgängern macht das Winterwetter zu schaffen. Auch Tiere haben ihre Probleme mit Schnee und Eis und suchen in der kalten Jahreszeit gerne nach einem warmen Unterschlupf.

Am Mittwoch informierte ein besorgter Tierliebhaber in Waiblingen die Feuerwehr, um einen vermeintlich festgefrorenen Schwan auf dem Talauensee zu befreien. Glücklicherweise handelte es sich um einen „Fehlalarm“. Der Schwan hatte lediglich ganz still auf dem Eis gesessen, um Energie zu sparen.

Tatsächlich festgefroren war am Samstag ein Reh in Schleswig-Holstein. Dem Erfindergeist eines Hubschrauberpiloten der Bundespolizei ist zu verdanken, dass das Tier gerettet werden konnte. Das Reh war am Samstag auf dem Süseler See bei Eutin auf dünnem Eis festgefroren. Mit geschickten Flugmanövern gelang es der Hubschrauberbesatzung, das Reh vom Eis ans nächste Ufer zu blasen. Das Tier blieb unverletzt und sprang nach seiner Rettung sofort davon.

Ein anderes unglückliches Reh hat sich am vergangenen Freitag in Göppingen in ein Wohngebiet verirrt und fiel durch eine Abdeckplane in einen Swimmingpool. Das Tier hatte beim Versuch aus dem Becken zu entkommen den Hausbesitzer geweckt, der die Feuerwehr verständigte. Gemeinsam konnten sie das Reh aus dem Pool befreien und es an einem nahen Waldrand wieder aussetzen.

Ein besonderen tierischen Gast hatte am Wochenende ein Paar aus Magdeburg in seiner Wohnung. Eine Fledermaus war wohl über ein gekipptes Fenster in die Wohnung gelangt und hatte es sich hinter einer Lautsprecher-Box gemütlich gemacht. Die Bewohner versuchten vergeblich, das Tier einzufangen. Einem hinzugerufenen Mitarbeiter des Magdeburger Zoos gelang es schließlich, die Feldermaus zu fassen. Im Tiergarten soll sie nun versorgt und später wieder freigelassen werden.
 

Kommentare (0)
» Kommentarregeln
  • Kommentare anzeigen
  • Kommentare schreiben
Titel *  
     
Ihr Name *  
     
Kommentar *  
             
(optional)
E-Mail   (wird nicht veröffentlicht)
             
Straße     Hausnr.  
             
PLZ     Wohnort  
             
    (Anschrift und E-Mail sind keine Pflichtangabe, allerdings können Kommentare ohne Angabe der vollständigen Adressdaten in der gedruckten Ausgabe leider nicht berücksichtigt werden. E-Mail, Straße und Nummer werden nicht veröffentlicht.)
             
      * Pflichtfelder
Kinobesucher wegen SMS erschossen
Weil ein Mann während der Werbung vor dem Film SMS schrieb, kam es zum tödlichen Streit.
Zu verwöhnt fürs Gefängnis
16-Jähriger tötet betrunken vier Personen. Reichtum seiner Eltern wendet Gefängnisstrafe ab.

Amoklauf Winnenden
Alle Berichte der Winnender Zeitung zum Amoklauf seit März 2009
Die gesamte Berichterstattung der Winnender Zeitung seit 2009 finden Sie hier.
 
 
Videos
Interaktiv
  • Umfrage
SSL

Seit Jahren bestand eine große Sicherheitslücke bei vermeintlich sicheren SSL Servern. Sehr einfach konnten Hacker an Nutzerdaten gelangen. Wie schützen Sie sich?

 
Ich habe sofort meine Passwörter geändert.
Ich ändere meine Passwörter nicht.
Ich habe mich nicht damit auseinandergesetzt.
 
(Ergebnis anzeigen)
 
  • Meist gelesen
  • Neueste Artikel
  • Twitter
  • Facebook ZVW
  • Facebook Sportredaktion
Rundschlag
Was für ein Blödsinn!
Der Rundschlag über die große Gefahr von Kunst auf Kreisverkehren für betrunkene Fahrer.
Mangel ist nicht immer schlecht
Am "Record Store Day" ist es gut, dass es so wenige Plattenläden im Rems-Murr-Kreis gibt!
Bundesliga-Tippspiel
Tippen Sie mit!
Tippen und gewinnen Sie bei unserem Bundesliga-Tippspiel. Hier können Sie mitspielen >>
TV Bittenfeld
TVB bangt um Schweikardt
Der Spielmacher hat Probleme mit der Schulter. Auch Einsatz von Dragan Jerkovic ist fraglich.
TVB verlängert mit sechs weiteren Spielern
Sieben Spiele vor Saisonende ist Zweitligist TVB bei Personalplanung großen Schritt weiter.