Aus der Redaktion Türkei weist Kühe in die Niederlanden aus

Leonie Kuhn, 16.03.2017 12:06 Uhr
Symbolbild. Foto: Pixabay (CC0 Public Domain)
Symbolbild.Foto: Pixabay (CC0 Public Domain)

Istanbul.
Seit neuestem dürfen Kühe die diplomatischen Verstimmungen zwischen der Türkei und den Niederlanden austragen. "Die niederländischen Kühe sind sehr verbreitet in unserem Land", sagte Verbandschef Bülent Tunc der Nachrichtenagentur Anadolu. "In Zukunft wollen wir aber keine Tierprodukte aus Holland mehr."

Als Symbol wurden bereits 40 Holstein-Friesian-Kühe in ihre Heimat zurückgeschickt. Sollten die Niederlande die Kühe nicht annehmen, würden sie geschlachtet, so Tunc.

Schwere Zeiten für die türkisch-niederländischen Beziehungen: Unter anderem wirft der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan den Niederlanden "Staatsterrorismus" und eine "neonazistische Gesinnung" vor. Doch Erdogan hat den Nazivergleich nicht erfunden. Mit einem Augenzwinkern hat der Rundschlag einen Blick auf diese - mit Verlaub - bescheuerte Tradition geworfen.

          2
 
Kommentare (12)
Wolf • vor 5 Tagen
Das ist doch bestimmt ein verfrühter Aprilscherz. Oder? Das kann nicht ernst gemeint sein. Wenn dem so ist, finde ich das schon krank. Mir fehlen zum ersten mal die Worte. Wo wird das alle enden.
3
Antworten
Gregor G. • vor 6 Tagen
Wie sagte schon Gregor Gysi von der SED? "Nur die dümmsten Kälber wählen ihre Metzger selbst". Er als gelernter Rinderzüchter muss es ja wissen (ja, es stimmt tatsächlich, Gysi hat eine Ausbildung zum Facharbeiter für Rinderzucht absolviert und nebenher Jura studiert).
1
Antworten
Ein Maulwurf Gregor G. • vor 6 Tagen
Der Spruch stammt im Original meines Wissens aber von Berthold Brecht und wurde zuerst von Herrn Stoiber 2005 zitiert! :-)
6
Antworten
Patrick • vor 1 Woche
Das zeigt doch, wie blöd die sind...Niederländische Kühe ausweisen...Herr schmeiß Hirn runter!!! Allerdings ist der Erdohahn leider auch recht gefährlich, dem muß man alles zutrauen - leider!
34
Antworten
Viehzüchter • vor 1 Woche
Also wenn der Erdogan das größte Rindviech des Landes verweisen will, dann muss er sich selbst rauswerfen!
35
Antworten
leser Viehzüchter • vor 7 Tagen
Lieber nicht, wo will er den hin? Dann kommt er womöglich zu uns und will Asyl.
22
Antworten
Viehzüchter leser • vor 6 Tagen
Eher nicht. Für ihn als Rindviech wäre Indien das Paradies. Da gelten Rindviecher als heilig. Denen darf dort kein Haar gekrümmt werden.
6
Antworten
Bruce Letto • vor 1 Woche
Türkischen Ziegen in Deutschland sollte Asyl gewährt werden.
43
Antworten