Artikel drucken Artikel kommentieren
Artikel bewerten [1.00/1]

TV BittenfeldTVB in der zweiten Hälfte überragend

Mathias Schwardt, vom 27.12.2012 00:00 Uhr
Die Bittenfelder (beim Wurf Simon Baumgarten, dahinter Peter Jungwirth, links Lars Friedrich) führten die Leipziger (Zweiter von links Philipp Seitle, rechts Ulrich Streitenberger) nach der Pause vor. Foto: ZVW
Die Bittenfelder (beim Wurf Simon Baumgarten, dahinter Peter Jungwirth, links Lars Friedrich) führten die Leipziger (Zweiter von links Philipp Seitle, rechts Ulrich Streitenberger) nach der Pause vor.Foto: ZVW

„Humba, Humba, Täterä!“ Mit diesem nicht gerade weihnachtlichen Klassiker haben die Fans des Handball-Zweitligisten TV Bittenfeld gestern Abend in der Porsche-Arena den 41:25-Kantersieg ihrer Mannschaft über den SC DHfK Leipzig gefeiert. Nach einem solchen Erfolg hatte es in der zähen ersten Hälfte nicht ausgesehen. Doch nach der Pause spielte der TVB überragend.

In der Pressekonferenz fand Gästetrainer Uwe Jungandreas die richtigen Worte für die unterirdische Leistung seines Teams in den zweiten 30 Minuten. „Wir hatten riesige gesundheitliche Probleme, aber das ist keine Entschuldigung. Wir sind untergegangen, das darf uns nicht passieren.“ TVB-Coach Günter Schweikardt dagegen war in Weihnachtsstimmung. „Ein großes Kompliment an die Mannschaft. In der zweiten Halbzeit war das in der Defensive und Offensive einfach klasse.“

Mehr lesen Sie in der Donnerstagsausgabe unserer gedruckten Zeitung.

Kommentare (0)
» Kommentarregeln
  • Kommentare anzeigen
  • Kommentare schreiben
Titel *  
     
Ihr Name *  
     
Kommentar *  
             
(optional)
E-Mail   (wird nicht veröffentlicht)
             
Straße     Hausnr.  
             
PLZ     Wohnort  
             
    (Anschrift und E-Mail sind keine Pflichtangabe, allerdings können Kommentare ohne Angabe der vollständigen Adressdaten in der gedruckten Ausgabe leider nicht berücksichtigt werden. E-Mail, Straße und Nummer werden nicht veröffentlicht.)
             
      * Pflichtfelder
Video: Bruder-Duell ist nur eine Randnotiz
Video Für den TVB geht’s um Platz drei / 100 Fans begleiten das Team nach Aschaffenburg / Nils Kretschmer gegen Finn Kretschmer.
Bittenfeld hat nun zwei Top-Teams vor der Brust
Am Freitag geht’s zum Tabellenvierten TV Großwallstadt, dann kommt der Zweite Rimpar Wölfe in die Scharrena.
 
 
Videos
Interaktiv
  • Umfrage
Paketzustellung vor Weihnachten

Weihnachten rückt immer näher. Haben Sie schon Geschenke besorgt?

 
Natürlich. Ich kaufe die Geschenke für meine Liebsten immer sofort, wenn mir etwas einfällt.
Ich sollte mir so langsam etwas überlegen...
Ach, ich gehe in der Woche vor Heilig Abend kurz einkaufen, das reicht.
Ich feiere Weihnachten nicht, deshalb verschenke ich auch nichts.
 
(Ergebnis anzeigen)
 
  • Meist gelesen
  • Neueste Artikel
  • Twitter
  • Facebook ZVW
  • Facebook Sportredaktion
Bundesliga-Tippspiel
Tippen Sie mit!
Tippen und gewinnen Sie bei unserem Bundesliga-Tippspiel. Hier können Sie mitspielen >>
TV Bittenfeld
Video: Mit drei Fan-Bussen zum einzigen Derby
Bei einem Sieg ist sogar der Sprung auf Rang zwei möglich / Einige Bittenfelder Spieler kämpfen mit Magen-Darm-Virus.
Zuschlagen, wenn der Gegner schwächelt
Der Bittenfelder Trainer Jürgen Schweikardt lobt die Ruhe seines Teams, sieht die Punktzahl und Rang drei aber als Momentaufnahme.