Artikel drucken Artikel kommentieren
Bilder

VfB StuttgartMaza unmittelbar vor Wechsel zu Club America

Marco Seliger, vom 27.12.2012 14:01 Uhr
vorherige Bild 1 von 10 nächste
 Foto: Pressefoto Baumann
Foto: Pressefoto Baumann

 

Stuttgart - Innenverteidiger Maza wird Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart im Winter verlassen und wohl in Kürze einen Vertrag beim mexikanischen Traditionsverein Club America in Mexiko-Stadt unterschreiben.

VfB-Manager Fredi Bobic spricht von „letzten Modalitäten“, die noch zu klären seien. Der VfB würde bei einem Transfer rund zwei Millionen Euro Ablöse kassieren.

Der mexikanische Nationalspieler war im Sommer 2011 vom PSV Eindhoven nach Stuttgart gewechselt. Zuletzt war er beim VfB oft nur noch Ersatz, weshalb er seinen Wechselwunsch äußerte.

Ein externer Ersatz für Maza wird im Winter nicht kommen – Fredi Bobic setzt auf Antonio Rüdiger (19) und Benedikt Röcker (23).

 

Kommentare (0)
» Kommentarregeln
  • Kommentare anzeigen
Anzeigen
Thorsten Kirschbaum: Endlich am Ziel!
Als neue Nummer eins beim VfB erlebt Thorsten Kirschbaum sein Torwart-Dasein intensiver als bisher.
Calmund: „Selten dämlich angestellt“
Ex-Manager Reiner Calmund vergleicht die Entlassung von Sportvorstand Fredi Bobic mit Jean Lörings legendärem Halbzeit-Rauswurf. Vom VfB als Verein hat er aber eine andere Meinung.
 
 
Videos
Interaktiv
  • Umfrage
Deutsche Bahn

Die Bahn macht mobil - Eigentlich. Was verärgert Sie bei der DB am meisten?

 
Die Verspätungen.
Die Fahrgäste.
Die steigenden Preise.
Die häufigen Streiks der Lokführer wegen der misslingenden Kommunikation zwischen GDL und Bahn.
 
(Ergebnis anzeigen)
 
  • Meist gelesen
  • Neueste Artikel
  • Twitter
  • Facebook ZVW
  • Facebook Sportredaktion
Bundesliga-Tippspiel
Tippen Sie mit!
Tippen und gewinnen Sie bei unserem Bundesliga-Tippspiel. Hier können Sie mitspielen >>
TV Bittenfeld
Schweikardt lange im „falschen Film“
TVB-Trainer ärgert sich über Fehlerfestival in Rostock – und lobt die Moral seines Teams
Nachlegen vor der zweieinhalbwöchigen Pause
In Rostock holten der TVB in drei Spielen nur einen Punkt / Erstes Heimspiel für neuen Empor-Trainer Aaron Ziercke.