Artikel drucken Artikel kommentieren
Bilder

WeihnachtsgrußVfB-Profis singen für ihre Fans

dip, vom 20.12.2012 18:25 Uhr
vorherige Bild 1 von 15 nächste
 Foto: Screenshot
Foto: Screenshot

Stuttgart - Eigentlich schade, dass im deutschen Fernsehen die aktuellen Staffeln der verschiedenen Casting-Shows gerade zu Ende gegangen sind. Seit Mittwochabend gibt es nämlich einige hoffnungsvolle Kandidaten, die auch abseits ihrer eigentlichen Profession herausragende Qualitäten bewiesen haben.

Die Fußballspieler des VfB Stuttgart jedenfalls haben sich für das Fest was einfallen lassen – und sich dabei an den ganz Großen wie Franz Beckenbauer orientiert. Der Kaiser sang einst „Gute Freunde kann niemand trennen“, die Jungs vom VfB trällerten gemäß der Jahreszeit „Jingle Bells“ und präsentierten ihren Auftritt im Anschluss an das Pokalspiel gegen Köln auf der Videowand den Fans.

Gut, die Tanzeinlage von Sven Ulreich wirkte weit weniger ausgereift als seine Paraden, Cristian Molinaro hatte einen Mini-Weihnachtsbaum mit seiner Gitarre verwechselt, und die japanische Version („Nananananana“) von Shinji Okazaki und Gotoku Sakai war an Textsicherheit durchaus zu überbieten.

Trotz allem war es aber ein wirklich großer Auftritt. Und dass die Castingshows bereits zu Ende sind, ist auch nicht schlimm. Es gibt ein alternatives Engagement für die VfB-Profis. Als Sternsinger.

 

Kommentare (0)
» Kommentarregeln
  • Kommentare anzeigen
Anzeigen
Zorniger: Ein Aufstieg mit Risiken
Keine leichte Aufgabe für Alexander Zorniger: Der neue Coach des VfB Stuttgart muss als Trainer ohne Bundesliga-Erfahrung gleich eigene Akzente setzen.
Das verdienen die VfB-Profis
Bilder Das Trainerteam um Huub Stevens erhielt zusammen ein Jahresgehalt von geschätzt vier Millionen Euro. Und wie sieht's bei den VfB-Profis aus? Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie.
 
 
Videos
Interaktiv
  • Umfrage
Wein-BM-Lifestyle-Duesseldorf

Sich am Abend noch schnell eine Pizza und dazu eine Flasche Wein zu bestellen, wird bald nicht mehr möglich sein. In Baden-Württemberg soll das Alkoholverkaufsverbot von 22 bis 5 Uhr noch auch auf Lieferdienste ausgeweitet werden. Was halten Sie davon?

 
Super! Nach 22 Uhr braucht doch eh kein Mensch Alkohol mehr.
Geht gar nicht! Die Grün-rote Regierung sollte sich um wichtigere Dinge kümmern.
Interessiert mich nicht.
 
(Ergebnis anzeigen)
 
  • Meist gelesen
  • Neueste Artikel
  • Twitter
  • Facebook ZVW
  • Facebook Sportredaktion
Bundesliga-Tippspiel
Tippen Sie mit!
Tippen und gewinnen Sie bei unserem Bundesliga-Tippspiel. Hier können Sie mitspielen >>
TV Bittenfeld
TVB will sich mittelfristig in der 1. Liga etablieren
Mit der Namensänderung sollen mehr Sponsoren und Zuschauer aus der Region angelockt werden.
Ex-Nationalspieler für den TVB
Der Verein konnte eine der beiden noch vakanten Positionen besetzen: Michael Spatz kommt vom TV Großwallstadt.