Artikel drucken Artikel kommentieren
Bilder

WeihnachtsgrußVfB-Profis singen für ihre Fans

dip, vom 20.12.2012 18:25 Uhr
vorherige Bild 1 von 15 nächste
 Foto: Screenshot
Foto: Screenshot

Stuttgart - Eigentlich schade, dass im deutschen Fernsehen die aktuellen Staffeln der verschiedenen Casting-Shows gerade zu Ende gegangen sind. Seit Mittwochabend gibt es nämlich einige hoffnungsvolle Kandidaten, die auch abseits ihrer eigentlichen Profession herausragende Qualitäten bewiesen haben.

Die Fußballspieler des VfB Stuttgart jedenfalls haben sich für das Fest was einfallen lassen – und sich dabei an den ganz Großen wie Franz Beckenbauer orientiert. Der Kaiser sang einst „Gute Freunde kann niemand trennen“, die Jungs vom VfB trällerten gemäß der Jahreszeit „Jingle Bells“ und präsentierten ihren Auftritt im Anschluss an das Pokalspiel gegen Köln auf der Videowand den Fans.

Gut, die Tanzeinlage von Sven Ulreich wirkte weit weniger ausgereift als seine Paraden, Cristian Molinaro hatte einen Mini-Weihnachtsbaum mit seiner Gitarre verwechselt, und die japanische Version („Nananananana“) von Shinji Okazaki und Gotoku Sakai war an Textsicherheit durchaus zu überbieten.

Trotz allem war es aber ein wirklich großer Auftritt. Und dass die Castingshows bereits zu Ende sind, ist auch nicht schlimm. Es gibt ein alternatives Engagement für die VfB-Profis. Als Sternsinger.

 

Kommentare (0)
» Kommentarregeln
  • Kommentare anzeigen
Anzeigen
Trainings-Zoff beim VfB Stuttgart
Bilder Da ist richtig Dampf dahinter - bereits am ersten Tag im Trainingslager in Portugal geraten die VfB-Profis Vedad Ibisevic und Martin Harnik aneinander.
Fans müssen bei Testspielen draußen bleiben
Eine Frage der Sicherheit einerseits und der Kosten einerseits sei es, warum die Stuttgarter Fans nicht die Gelegenheit bekamen, das Testspiel des VfB Stuttgart zu sehen. Sie hätten immerhin einen Sieg bejubeln können.
 
 
Videos
Interaktiv
  • Umfrage
radwegpflicht4

Erst ab 1,6 Promille gilt ein Radfahrer in Deutschland als fahruntüchtig. Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) und mehrere Automobilclubs wollen die Promillegrenze nun herabsenken. Was halten Sie davon?

 
Richtig so! Mit 1,6 Promille sollte niemand mehr im Straßenverkehr unterwegs sein.
Ich bin dagegen! Die geltende Regel ist so in Ordnung.
Interessiert mich nicht.
 
(Ergebnis anzeigen)
 
  • Meist gelesen
  • Neueste Artikel
  • Twitter
  • Facebook ZVW
  • Facebook Sportredaktion
Bundesliga-Tippspiel
Tippen Sie mit!
Tippen und gewinnen Sie bei unserem Bundesliga-Tippspiel. Hier können Sie mitspielen >>
TV Bittenfeld
Viel Prominenz: Baur, Balic, Hombrados
Handball: 3. Eisele-Cup des TV Bittenfeld mit HSG Wetzlar, HC West (Finnland) und Kadetten Schaffhausen (Schweiz)
„Nicht verrückt machen lassen“
Handball, 2. Bundesliga: Der Bittenfelder Kapitän Florian Schöbinger (29) zur Lage beim Tabellenzweiten.