Artikel drucken Artikel kommentieren
Artikel bewerten [5.00/2]
Bilder

WeinstadtFeuerwehr rettet Verletzte

Gabriel Habermann, vom 29.12.2012 12:40 Uhr
vorherige Bild 1 von 85 nächste
Täuschend echtes Szenario: Die Übung von Feuerwehr und DRK in Großheppach simulierte einen schweren Verkehrsunfall. Foto: Gabriel Habermann
Täuschend echtes Szenario: Die Übung von Feuerwehr und DRK in Großheppach simulierte einen schweren Verkehrsunfall.Foto: Gabriel Habermann

Weinstadt.
Das Szenario war täuschend echt: Die Übung von Feuerwehr und DRK in Großheppach simulierte einen schweren Verkehrsunfall.

Kommentare (0)
» Kommentarregeln
  • Kommentare anzeigen
  • Kommentare schreiben
Titel *  
     
Ihr Name *  
     
Kommentar *  
             
(optional)
E-Mail   (wird nicht veröffentlicht)
             
Straße     Hausnr.  
             
PLZ     Wohnort  
             
    (Anschrift und E-Mail sind keine Pflichtangabe, allerdings können Kommentare ohne Angabe der vollständigen Adressdaten in der gedruckten Ausgabe leider nicht berücksichtigt werden. E-Mail, Straße und Nummer werden nicht veröffentlicht.)
             
      * Pflichtfelder
Dürfen Kinder mit solchen Waffen spielen?
[Kommentare 1] Volker Frey von der Schorndorfer Beratungsstelle für Kinder und Jugendliche gibt Entwarnung.
Notärzte meist in 15 Minuten vor Ort
Das Klinikum in Winnenden führt zu längeren Wegen der Notärzte und der Rettungswagen.
 
 
Videos
Interaktiv
  • Umfrage
radwegpflicht4

Erst ab 1,6 Promille gilt ein Radfahrer in Deutschland als fahruntüchtig. Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) und mehrere Automobilclubs wollen die Promillegrenze nun herabsenken. Was halten Sie davon?

 
Richtig so! Mit 1,6 Promille sollte niemand mehr im Straßenverkehr unterwegs sein.
Ich bin dagegen! Die geltende Regel ist so in Ordnung.
Interessiert mich nicht.
 
(Ergebnis anzeigen)
 
  • Meist gelesen
  • Neueste Artikel
  • Twitter
  • Facebook ZVW
  • Facebook Sportredaktion
Bundesliga-Tippspiel
Tippen Sie mit!
Tippen und gewinnen Sie bei unserem Bundesliga-Tippspiel. Hier können Sie mitspielen >>
TV Bittenfeld
„Nicht verrückt machen lassen“
Handball, 2. Bundesliga: Der Bittenfelder Kapitän Florian Schöbinger (29) zur Lage beim Tabellenzweiten.
Der TVB bringt sich auf Betriebstemperatur
Nach der individuellen Vorbereitung bittet Trainer Jürgen Schweikardt morgen zum ersten Teamtraining.