Über den Jahreswechsel wird der zweite, noch knapp 60 Meter hohe Ziegeleischornstein der Stadt als Wahrzeichen und Erinnerung an die Ziegelwarenproduktion erhalten bleiben. Fünf Monate sind bereits vergangen, seit mit dem Abriss der ehemaligen Ziegelei begonnen wurde. Ein Schornstein ist ganz abgetragen.

Wir zeigen Fotos aus diesen Abrissmonaten, aber auch von den noch stehenden Gebäuden. 1897 gebaut und mehrmals erweitert, leiteten die Ziegelwerke Ernst Spingler senior und junior, dann Kurt und Kurt-Georg Pfleiderer. Die seit 2003 nach der Insolvenz eingestiegene Etex-Gruppe stellte die Produktion 2009 ein.

2011 hat die Firma Kärcher das Areal von den Brüdern Pfleiderer gekauft, dieses Jahr wurde sie auch mit der Etex Gruppe einig, von der sie den hinteren Teil mit den moderneren Gebäuden für die Ziegelproduktion kaufte. Die Stadt und die Gemeinde Leutenbach stellen für die Neuentwicklung des Gewergebiets Obere Schray nun einen neuen Bebauungsplan auf. Nächstes Jahr will Kärcher entlang der Bahngleise ein Bürogebäude mit 20 000 Quadratmetern bauen.