Artikel drucken Artikel kommentieren

WinnendenZweimal Württembergischer Meister

ZVW, vom 31.05.2011 01:05 Uhr
Die vier erfolgreichen Winnender Teams: Vorne die „Quirlies“, in der Mitte und hinten links die „Sweet Sixteens“, die „Knallfrösche“ in der Mitte rechts, und die „Funkys“ hinten rechts. Ganz links in der Mitte Ingrid Türk. Bild: Privat Foto: ZVW
Die vier erfolgreichen Winnender Teams: Vorne die „Quirlies“, in der Mitte und hinten links die „Sweet Sixteens“, die „Knallfrösche“ in der Mitte rechts, und die „Funkys“ hinten rechts. Ganz links in der Mitte Ingrid Türk. Bild: PrivatFoto: ZVW

Turngruppenwettstreit: Mannschaften der Sportfreunde Höfen-Baach sehr erfolgreich

Winnenden (wz). Sehr erfolgreich sind die vier Mannschaften der Sportfreunde Höfen-Baach bei den württembergischen Meisterschaften im Turngruppenwettstreit gewesen, die am Wochenende in Winnenden stattfanden.

Die „Quirlies“-Mädchen (8 bis 11 Jahre) mit Franziska Friebe, Jennifer Hilt, Nele Bareiß, Chiara Steinmann, Laura Leukhardt, Giuliana Di Donna, Paulin Reiter, Noemi Steiger, Briska Wahlenmaier, Patricia Brünner, Lina Seufert, Celine Traub, Enna-June Irmscher und Tammy Klenk (vordere Reihe von links) gewannen den württembergischen Titel.

Die „Sweet Sixteens“ sind Vizemeister geworden

Die „Sweet Sixteens“ (12 bis 14 Jahre) mit Tizia Bloksma, Lisa Heidenwag und Sophia Reiter (mittlere Reihe v. l) sowie Luisa Wolbers, Judith Scheiffele, Celine Hägele, Julia Blessing, Sophie Bareiß, Cara Grotz, Antonia Sailer, Melissa Di Giovanni, Adrienne Bloksma, Jessica Erhard, Jana Heller und Pia Vetter (hintere Reihe v.l.), auf dem Bild fehlen Anna Wanner und Kira Bredow, ganz links steht Ingrid Türk, wurden Vize-Meister.

Die „Knallfrösche“ (18 bis 27 Jahre) mit Sina Frank, Dorothee Seybold, Karolin Blaschek, Tina Scheiffele, Lena Oechsle, Antonia Ruf, Verena Soller, Tanja Türk, Tina Türk, Jessica Hrzenjak, Julia Weiß und Julia Langhans (ebenfalls mittlere Reihe v.l.) belegten Platz 3.

 Die „Funkys“ (14 bis 17 Jahre) mit Katharina Eichinger, Annika Fossler, Hanna Klöpfer, Alenica Michler, Leonie König, Sophia Grotz, Jana Müller, Lisa-Marie Bernlöhr, Stefanie Weng, Katrin Haag, Luisa Schnee und Carolin Häußer (hintere Reihe v.l.) wurden ebenfalls Württembergischer Meister.

Kommentare (0)
» Kommentarregeln
  • Kommentare anzeigen
Anzeigen
 
 
Videos
Interaktiv
  • Umfrage
Oktoberfest

Immer mehr Leute erscheinen in Dirndl oder Lederhosen auf dem Volksfest. Was halten Sie vom Trachten-Trend?

 
Geht gar nicht! Das gehört nicht auf den Wasen.
Finde ich super! Es sieht ja auch "fesch" aus.
Mir egal. Ich gehe eh nicht hin.
 
(Ergebnis anzeigen)
 
  • Meist gelesen
  • Neueste Artikel
  • Twitter
  • Facebook ZVW
  • Facebook Sportredaktion
Bundesliga-Tippspiel
Tippen Sie mit!
Tippen und gewinnen Sie bei unserem Bundesliga-Tippspiel. Hier können Sie mitspielen >>
TV Bittenfeld
Hellwach sein gegen den nächsten Aufsteiger
Der Bittenfelder Trainer Jürgen Schweikardt mahnt zur Konzentration gegen das Tabellenschlusslicht
Dominant und experimentierfreudig
Handball, 2. Bundesliga: Zum zweiten Mal in Folge bezwingt der TV Bittenfeld einen Gegner mit 15 Toren Differenz.