„Das Neue muss im Mittelpunkt stehen“
Der Südwestrundfunk (SWR) hat bei den Donaueschinger Musiktagen den Nachfolger des amtierenden künstlerischen Leiters, Armin Köhler, vorgestellt. Ab 2017 wird Björn Gottstein, SWR-Redakteur für Neue Musik in Stuttgart, das Programm des weltweit renommiertesten und ältesten Festivals für Neue Musik gestalten.
 
Ein Blick, und es ist um sie geschehen
Terence Kohler setzte Leo Tolstois berühmten Roman für das Badische Staatsballett um, Sidi Larbi Cherkaoui und Alexej Ratmansky inspirierte er ebenso: „Anna Karenina“ hat bei Choreografen Hochkonjunktur. Nun bringt auch Christian Spuck, ehemaliger Haus-Choreograf des Stuttgarter Balletts, in Zürich große Gefühle zum Tanzen.
Ein Verfolgter verliert die Stimme
Lange vor dem Kinostart beschimpften türkische Nationalisten den Hamburger Regisseur Fatih Akin, weil sein neuer Film „The Cut“ vom Völkermord an den Armeniern im Osmanischen Reich während des Ersten Weltkriegs handelt. Er erzählt das Drama eines Vaters, der überlebt und seine Töchter sucht.
Als wache er über seinen Schatz
Das Landesmuseum kauft dem Haus Hohenzollern das Fürstengrab von Gammertingen ab. Es gehört zu den bedeutendsten Funden des Mittelalters. Und gibt noch immer Rätsel auf.
Willkommen, Inhaltebranche
Willkommen, Inhaltebranche. Das ist die Botschaft der diesjährigen Frankfurter Buchmesse.
Abschiedstour und dann keinen Plan
Was nach der Musik kommt, weiß er noch nicht. Aber dass 2016 Schluss sein soll, da ist sich der Musiker Der Graf sicher. "Irgendwann ist musikalisch alles gesagt", erklärte der Frontmann der Band Unheilig.
Titel, Tränen, Emotionen
In zwei Wochen, am 30 September, wird Udo Jürgens unfassbare 80 Jahre alt. Vor zwei Wochen wurde seine Geburtstagsshow „Mitten im Leben“ in Freiburg aufgezeichnet. Noch mal zwei Wochen später, am 18. Oktober, wird sie ausgestrahlt. Beobachtungen am Rande.
„Eine Drecksau muss auch gespielt werden“
Ben Becker leiht mit seiner unverwechselbaren Stimme dem Rhein seine Stimme. Ein Gespräch über den Dokumentarfilm „Rheingold – Gesichter eines Flusses“.
Sie kommen wieder
2013 war Trockenheit und Staub, 2014 hatte gut lachen, wer Gummistiefel im Gepäck hatte. 2013 ließ manchen Festivalbesucher etwas ratlos zurück, 2014 aber konnte einfach nur begeistern. Ein Versprechen für 2015.
Gollum, King Kong und nun Caesar
Andy Serkis, Pionier der Performance Capture, der Bewegungserfassung im Computer, musste anfangs darum kämpfen, als Schauspieler ernst genommen zu werden – inzwischen ist die Übertragung menschlicher Gesten und Mimik auf digitale Figuren im Computer aus großen Hollywood-Filmen nicht mehr wegzudenken.
Unvergessliche Momente mit Louis de Funès
Zur Inspiration ging der populärste französische Filmstar der 1960er und 1970er Jahre in den Zoo und beobachtete die Affen. Um dann Millionen Kinobesucher mit grotesken Grimassen und Gesten zum Lachen zu bringen.
Herzliche Abneigung auf fast allen Seiten
Bilder Kulturelle Vorurteile, treffsicher persifliert aus französischer Sicht: ein wahres Feuerwerk beißenden Dialogwitzes, treffsicherer Gags und einer wohldosierten Prise absurden Klamauks – trotz einiger Rohrkrepierer kommt nie Langeweile auf.
Sie provozieren sich gegenseitig
Bilder Spießige Junge, lebensfrohe Alte: Ralf Westhoff dreht die Vorzeichen des Generationenkonflikts um. Das großartige Schauspieler-Team setzt den Zusammenprall der Generationen in herrliches Kinovergnügen um.
Der Krieg will nicht enden
Bilder Michael Bays vierter „Transformers“-Film ist ein gewaltiges Spektakel, das nur genießen kann, wer keine Fragen stellt. Doch man muss dem Regisseur eines lassen: Er weiß, wie schwerelose Kino-Unterhaltung geht.
Bühne frei für die Stars der Szene
Vor zwölf Jahren betrat Cody Chesnutt als Singer/Songwriter ohne Berührungsängste die Musikbühne. Nun ist er nach langer Pause zurück – als Bewahrer der großen Soul-Tradition.
Hey! Ho! Let’s Go!
Tommy Ramone, Gründungsmitglied der legendären Ramones, hatte schon seit vielen Jahren die Finger vom Punkrock gelassen, hatte die grauen Haare zu einem Pferdeschwanz gebunden und die Country-Musik für sich entdeckt. Doch das würdige Altwerden wurde ihm trotzdem verwehrt: Am Samstag erlag er im Alter von 65 Jahren einem Krebsleiden.
Debüt zum Rampentheater verkommen
Das Operndebüt des Schauspielregisseurs Antú Romero Nunes ist an der Bayerischen Staatsoper zum Rampentheater verkommen. Spannend war der Abend dennoch, da Rossinis „Guillaume Tell“ vom künftigen Stuttgarter-Philharmoniker-Chef Dan Ettinger dirigiert wurde.
Keine Figur bleibt blass
Bilder Selbstironie und Seitenhiebe: Regisseur „Frédéric Berthe“ huldigt der französischen Nationalsportart Pétanque. Gags werden nicht aus jeder Szene gepresst. Witz entsteht von ganz allein zwischen dem Aufbauschen der Disziplin samt unterschiedlicher Wurftechniken und der Ausländerproblematik, die eigentlich keine sein müsste.
Neues vom Hexer
Roland Schimmelpfennigs Schauspiel „Der goldene Drache“ wurde 2010 mehrfach ausgezeichnet. Jetzt hat der Komponist Peter Eötvös daraus exzellentes Musiktheater gemacht.
Man muss sie einfach mögen
Bilder Im Finale seiner charmanten Trilogie über die besten Freundinnen Kati und Jo lässt Marcus H. Rosenmüller bayerische und  indische Kultur kollidieren. Während Kati mit Hilfe chancenloser Verehrer ihr Studium abzuschließen sucht, scheint Jo in Indien verloren gegangen zu sein.
Hungrig nach Liebe
Bilder Exaltiert, kapriziös und selbstbezogen, aber auch liebeshungrig, unsicher, dem Wahnsinn nah: So zeichnet Provost das Bild der Schriftstellerin Violette Leduc (1907–1972). „Lieben ist eine beträchtliche Arbeit. Wir wissen nicht, ob wir dabei nicht unsere Haut lassen“, schreibt die Autorin.
 
 
Videos
Interaktiv
  • Umfrage
Deutsche Bahn

Die Bahn macht mobil - Eigentlich. Was verärgert Sie bei der DB am meisten?

 
Die Verspätungen.
Die Fahrgäste.
Die steigenden Preise.
Die häufigen Streiks der Lokführer wegen der misslingenden Kommunikation zwischen GDL und Bahn.
 
(Ergebnis anzeigen)
 
  • Meist gelesen
  • Neueste Artikel
  • Twitter
  • Facebook ZVW
  • Facebook Sportredaktion
Bundesliga-Tippspiel
Tippen Sie mit!
Tippen und gewinnen Sie bei unserem Bundesliga-Tippspiel. Hier können Sie mitspielen >>
TV Bittenfeld
Schweikardt lange im „falschen Film“
TVB-Trainer ärgert sich über Fehlerfestival in Rostock – und lobt die Moral seines Teams
Nachlegen vor der zweieinhalbwöchigen Pause
In Rostock holten der TVB in drei Spielen nur einen Punkt / Erstes Heimspiel für neuen Empor-Trainer Aaron Ziercke.