Die geteilten Staaten von Amerika
Afroamerikaner leben in weiten Teilen der US-Gesellschaft weiter am Rand. Das haben die Unruhen in Ferguson gezeigt. Doch die unsichtbare Grenze teilt nicht nur den Großraum von St. Louis.
 
Zahl der Bafög-Empfänger gesunken
293 000 Schüler und 666 000 Studenten haben im vergangenen Jahr in Deutschland Bafög bezogen. Das sind 2,1 Prozent weniger als 2012. Auch in Baden-Württemberg ging die Zahl zurück.
Hohe Steuern, wenig Glaube
Statistiken und Zahlen können in ihrer Nüchternheit grausam sein. Im vergangenen Jahr traten 178 805 Katholiken in Deutschland aus der Kirche aus, 138 195 waren es 2012 in der Evangelischen Kirche.
Tausende Aramäer fliehen
Christliche Flüchtlinge haben oft Familie in Baden-Württemberg. Viele Angehörige demonstrieren für mehr Hilfe.
Kinder auf der Flucht
Grenzerfahrungen in den USA: Zehntausende Kinder und Mütter aus Zentralamerika flüchten vor der Gewalt in ihrer Heimat Richtung Norden. Im Tal des „Rio Grande“ strömen sie nach Texas. Wie sich Minderjährige aus Zentralamerika in die USA durchschlagen.
Schweigen
Im Gazastreifen schweigen die Waffen schweigen erst einmal. Nun braucht Israel die Unterstützung des Westens, vor allem die von denen, die sonst schweigen, wenn die Hamas ihre nächsten Raketen auf Israel feuert. Ein Kommentar von Reporter Franz Feyder.
Versöhnung am Menschenfresserberg
Joachim Gauck und François Hollande mahnen zum 100. Jahrestag des Beginns des Ersten Weltkriegs, die einzig richtige Lehre aus der Geschichte sei ein gemeinsames Europa.
Die Waage der Justitia
Zu lange hatten Neonazis hier die Chance, ihre kruden Ansichten, als Zeugenaussage verpackt, in die Welt zu posaunen. Ordnungsmittel müssen im NSU-Prozess nicht nur angedroht, sondern auch angewendet werden, kommentiert Franz Feyder
„Bereit in höchstens drei Tagen“
US-General Breedlove verspricht, die Fähigkeit der Nato zu verbessern, bei Krisen wie in der Ukraine rasch zu reagieren. Er meint, Washington und Berlin werden ihren Spionagestreit lösen.
Landtagsabgeordnete wollen Stefan Aust befragen
Der frühere Spiegel-Chefredakteur soll in der NSU-Enquetekommission des baden-württembergischen Landtags befragt werden.
„Blut fließen lassen“
Aus der Haft schreibt der Göppinger Neonazi Larrass an seine braunen Kameraden: Er und sein Brieffreund Gerlach bauten rechte Netzwerke auf, die bereit seien, „den Abzug durch­zuziehen“ – er ist 2003 fest entschlossen, Polizisten zu ermorden – auch in Baden-Württemberg.
Ein Krieg ohne Ziel
Israels Regierung und die palästinensische Terroristentruppe Hamas weiten ihren Konflikt aus. Dabei darf weder die eine noch die andere Seite auf einen politischen Erfolg hoffen, kommentiert StN-Chefredakteur Christoph Reisinger.
Wenig hilfreich
Sprachtests für Ehepartner von in Deutschland lebenden Türken verstoßen gegen EU-Recht - hat der Europäische Gerichtshof entschieden. Doch wer hier dauerhaft leben will, muss ein Minimum an Deutsch können, sagt unser Kommentator  
Geheimdienst muss ran an die Arbeit
Egal wo die Geheimdienste in den vergangenen Jahren ihre Finger im Spiel hatten, die die Dienste eigentlich kontrollierenden Abgeordneten humpelten ihnen meist hinterher. Die Reform der deutschen Nachrichtendienste ist längst überfällig, findet Reporter Franz Feyder.
Verlierer sind die Zivilisten
Will Israel den 2005 geräumten Gazastreifen zurückerobern? Nach massiven Raketenangriffen aus dem Palästinensergebiet bringt Israels Armee eine neue Offensive ins Rollen. Ein Balanceakt, der viele Risiken birgt, meint Israel-Korrespondent Gil Yaron.
„Es ist ja nicht der Verein, der randaliert“
Das Land Bremen plant, Polizeieinsätze bei Fußballspielen den Vereinen in Rechnung zu stellen. Der Chef der Polizeigewerkschaft sagt Nein - man will die Einsatzkosten nicht abwälzen.
Mütterrente landet automatisch auf dem Konto
[Kommentare 1] Mütter mit Geburten vor 1992 bekommen ab sofort mehr Rente – ganz ohne Antrag. Hingegen gilt: Wer die neue Rente mit 63 haben möchte, muss dafür aktiv werden.
Ballern zum Horst-Wessel-Lied
Mit dem Werbebanner „Es werden noch viele Polizisten auf den Theresienwiesen sterben“ wurde einen Tag nach dem Heilbronner Polizistenmord für ein Ballerspiel geworben. Das ist besonders bei Neonazis beliebt.
Zeugin will Zschäpe an Tatort gesehen haben
Nach 32 Verhandlungstagen geht der NSU-Prozess in die Sommerpause. Für Beate Zschäpe hätte die Sache bislang durchaus schlechter laufen können. Doch die akribische Beweisaufnahme steht erst am Anfang.
Sind wir Geschöpfe oder Schöpfer?
Die Protestantin Tabea Dölker begrüßt die Wahl von Nikolaus Schneider zum EKD-Chef
 
 
Videos
Interaktiv
  • Umfrage
Reisende

Die Urlaubszeit ist so gut wie zu Ende. Was passiert mit Ihren Urlaubsfotos?

 
Ich lasse sie entwickeln/ausdrucken und klebe sie in ein Fotoalbum.
Die Fotos ziehe ich sofort auf meine Festplatte.
Ich halte sie bereit, um sie meinen Freunden und Verwandten zu zeigen.
Sämtliche Fotos werden natürlich auf Facebook gepostet.
Sie verstauben irgendwo.
Ich mache im Urlaub gar keine Fotos.
 
(Ergebnis anzeigen)
 
  • Meist gelesen
  • Neueste Artikel
  • Twitter
  • Facebook ZVW
  • Facebook Sportredaktion
Bundesliga-Tippspiel
Tippen Sie mit!
Tippen und gewinnen Sie bei unserem Bundesliga-Tippspiel. Hier können Sie mitspielen >>
TV Bittenfeld
Schweikardt ärgert sich über „halblebige“ Würfe
Der Bittenfelder Trainer ist mit der Angriffsleistung gegen den EHV Aue nicht zufrieden.
Im Angriff gibt’s noch Steigerungspotenzial
Erstes Heimspiel für TVB / Die Defensive funktionierte in Leipzig über weite Strecken.