„Wir wollen uns mit Russland verständigen“
Seit Wochen befindet sich die Ukraine in einer prekären Lage, der Regierung entgleitet die Kontrolle über den Osten, wo die Gewalt eskaliert. Der ukrainische Botschafter in Berlin, Pawlo Klimkin, sagt, Kiew wolle Russland keinen Vorwand liefern, mit Truppen in das Land einzumarschieren.
 
Wenn die Gehaltserhöhung versandet
Was hatte die Union im Wahlkampf versprochen? Keine Steuererhöhungen, keine neuen Schulden. Und bitte auch keinen „Steuerbauch“ mehr. Weg mit der kalten Progression!    
Camerons Wahlkampf - weiter weg von Europa
Wenn Bundeskanzlerin Angela Merkel von einem Wandel redet, den die EU nötig hat, dann ähnelt das nur vordergründig dem, was der britische Premierminister David Cameron meint, wenn er Reformen in der Europäischen Union fordert.
Komplettumzug von Bonn nach Berlin durch die Hintertür?
In der früheren Bundeshauptstadt am Rhein beäugt man die Berliner Neubauten von Innen- und Forschungsministerium mit großem Argwohn. Schon im vergangenen Jahr seien die in Bonn angesiedelten Arbeitsplätze in den Ministerien unter die 40-Prozent-Marke gefallen.
Münchens braunes Erbe
70 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs, am 30. April 2015, wird in der Hauptstadt Bayerns ein NS-Dokumentationszentrum eröffnet. Die Planungsphase verlief nicht ohne Reibungen.
Kieler Schlagloch
Denn geht man Albigs Vorstoß auf den Grund, dann bleibt nur eine Botschaft übrig: Die Politik insgesamt, und erst recht die SPD, kann entweder nicht mit Geld umgehen – oder sie setzt, aus welchen Gründen auch immer, falsche Prioritäten.
„Keine Kooperation mit Rechtspopulisten
Bei der Bundestagswahl ist die europakritische Alternative für Deutschland (AfD) an der Fünfprozenthürde gescheitert, der Einzug in das Europaparlament scheint aber sicher. Der Bundes­vorsitzende Bernd Lucke macht sich für mehr Themen stark.
Heiliger Krieg bis in den Tod
Vieles spricht dafür, dass sich Hamza S. und Enver P. in einer Moschee in Botnang radikalisiert haben. Ende März wurden sie offenbar in Kämpfen zwischen Dschihadgruppen getötet.
Erdogan-Wahlkampf in Deutschland
Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan plant offensichtlich gleich mehrere Wahlkampfauftritte in westeuropäischen Staaten. Auftakt soll im Mai eine Rede in Köln sein.
Groko auf Raubzug
Die schwarz-rote Koalition schreckt vor dem Griff in die Sozialkassen nicht zurück. Nur wenige profitieren, der rest zahlt die Zeche, meint Willi Reiners.
Frankreichs erste Geige
Mit erfrischender Direktheit macht die Violonistin Anne Gravoin an der Seite des neuen Regierungschefs Manuel Valls von sich reden.
Hasen, Helden und Heilige
Was den Ostenhasen, Wickie und den Papst verbindet: Ostern hat jedem etwas zu sagen – gerade in Zeiten der Krise, findet unser Kommentator Markus Brauer
Vermissten auf der Spur
Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs gab es von Millionen Vätern und Söhnen kein Lebens- und kein Todeszeichen. Der Deutsche Suchdienst machte sich auf die Suche nach den Verschollenen, die bis heute andauert. Jetzt beginnt für den Dienst eine neue Ära.
Ein Rechter im Rathaus
Im nordfranzösischen Hénin-Beaumont hat erstmals ein Kandidat des rechtsradikalen Front National auf Anhieb das Rathaus erobert. Nun steht die Partei von Marine Le Pen vor einer ernsten Bewährungsprobe.
Terror in Nigeria nimmt kein Ende
Die radikalislamische Sekte Boko Haram gilt als Urheber der jüngsten Anschläge in dem westafrikanischen Land. Sie wird immer gewalttätiger.
Nichts sehen, nichts sagen
Es gibt auch ein Informationsrecht des Parlaments und eine Informationspflicht der Bundesregierung, die beim Thema Rüstungsexporte ebenfalls greift, findet Holger Möhle.
Berlusconi soll Senioren aufmuntern
Silvio Berlusconi ist glimpflich davongekommen. Kein Hausarrest im Luxusheim, gerade einmal vier Stunden Sozialdienst in der Woche bei Senioren. Zwischendurch darf er auch nach Rom.
Friedensengel? Scharfmacher?
Das Auswärtige Amt pocht auf das Primat der Diplomatie und fühlt sich eingeengt, wenn die Militärs und ihre Minister allzu forsch mitreden. In diesem Konflikt nützt auch Erfahrung.
Neue Formate gesucht
Deutschland hat keinen Ärztemangel, sondern ein Verteilungsproblem. Es braucht neue Konzepte für Hausärzte im ländlichen Raum, kommentiert unser Autor Steffen Rometsch.
Mehr Mediziner im Südwesten – aber keiner will aufs Land
47 400 Ärzte gibt es im Südwesten – mehr als je zuvor. Trotzdem herrscht vielerorts Mangel. Um dem entgegenzuwirken, hat das Sozialministerium bislang 700 000 Euro Anschubfinanzierung zur Verfügung gestellt.
Volksentscheid statt Bürgerkrieg
Die EU-Außenminister helfen der Ukraine mit einer Milliarde Euro – und zeigen Moskau erneut die gelbe Karte

Amoklauf Winnenden
Alle Berichte der Winnender Zeitung zum Amoklauf seit März 2009
Die gesamte Berichterstattung der Winnender Zeitung seit 2009 finden Sie hier.
 
 
Videos
Interaktiv
  • Umfrage
SSL

Seit Jahren bestand eine große Sicherheitslücke bei vermeintlich sicheren SSL Servern. Sehr einfach konnten Hacker an Nutzerdaten gelangen. Wie schützen Sie sich?

 
Ich habe sofort meine Passwörter geändert.
Ich ändere meine Passwörter nicht.
Ich habe mich nicht damit auseinandergesetzt.
 
(Ergebnis anzeigen)
 
  • Meist gelesen
  • Neueste Artikel
  • Twitter
  • Facebook ZVW
  • Facebook Sportredaktion
Rundschlag
Der Pranger ist verschwunden
Warum gibt es keine Pranger? Und ist es möglich, Stefan Raab per Crowdfunding abzusetzen?
Seid umschlungen, Millionen
Wie das neue Sendestudio der ARD Tiefgründigkeit in Sendungen und Zwangsabgaben bringt.
Bundesliga-Tippspiel
Tippen Sie mit!
Tippen und gewinnen Sie bei unserem Bundesliga-Tippspiel. Hier können Sie mitspielen >>
TV Bittenfeld
TVB bangt um Schweikardt
Der Spielmacher hat Probleme mit der Schulter. Auch Einsatz von Dragan Jerkovic ist fraglich.
TVB verlängert mit sechs weiteren Spielern
Sieben Spiele vor Saisonende ist Zweitligist TVB bei Personalplanung großen Schritt weiter.