Märchen für Erwachsene
Wie leer war die Welt ohne Spider-Man, die X-Men oder die Avengers! Vor 75 Jahren erschien der erste Marvel-Comic. Heute sind diese Superheldenstorys eines der erstaunlichsten Phänomene der Popkultur.
 
Der Hip-Hop ist wieder Zuhause
Bilder Rundum-Wohlfühl-Paket mit den Fantastischen Vier in Stuttgart: 11.000 Fans feiern am Freitag das erste von drei ausverkauften Konzerten in der Schleyerhalle.
Lieder aus dem Land der langen Nächte
Sie zog von Schwaben in die finnische Wildnis, um zu dichten, sie studierte und übersetzte den englischen Frühmodernisten Gerard Manley Hopkins. Nun hat Dorothea Grünzweig einen eigenen neuen Gedichtband veröffentlicht, der Licht in die nordische Finsternis bringt.
Gefangen im Bling-Bling
Steckenbleiben wirkt bedrohlich – ob im Fahrstuhl, im Riesenrad oder im Leben. Auf der Suche nach Liebe lässt sich das naive Animiermädchen Charity von keiner Widrigkeit beirren. Ein Happy End bleibt ihr dennoch verwehrt.
Sie prägte das Bild der modernen Frau
Wie begeht man einen 100. Geburtstag? In der Galerie Domberger in Filderstadt wurde Lilo Rasch-Naegele am Freitagabend zu Recht beklatscht. Bodo Rasch, Angelika Fellner und Manfred Naegele erinnerten an die 1978 gestorbene Gestalterin als Frau, die von Fachgrenzen wenig hielt.
Kunst ist, was man macht
„Im Zwischenraum von Wort und Bild“ suchte Dieter Roth (1930–1998) seine künstlerischen Äußerungswege. Heiter, verspielt, hintersinnig und nicht selten gänzlich aus Materialresten des Alltags entwickelt. Das Kunstmuseum Stuttgart präsentiert Roths Werk von diesem Samstag an auf drei Kubus-Etagen.
Öffentliche Museen bleiben Eckpfeiler
Bilder Er setzt auf eine enge Kooperation von privaten und öffentlichen Museen und will da selbst Vorbild sein. An diesem Dienstag war der Unternehmer und Sammler Peter W. Klein Gast unserer Reihe „Über Kunst“ in der Galerie Klaus Gerrit Friese.
Zurück im Tempel der Lust
Holly Johnson war Frankie Goes To Hollywood – Am Montag hat er in Stuttgart im LKA/Longhorn gespielt. 800 Fans feierten ihn – trotz des schlechten Sounds.
Todes-Kurs für Otto Normalsterbliche
Im Rahmen seines Theater-Projekts Stuttgart 22 inszenierte Christof Küster „Letzte Räume“ im Ost.
Politik  mit Schlips und Bügelflasche
Das Publikum bei Martin Sonneborns Auftritt an der Universität Stuttgart ist jung, vorwiegend männlich. 70 bis 80 Prozent sind Studierende. Was lockt sie? Schulterzucken. „Er ist anders als andere“, sagt einer. Anders als andere ­Satiriker, Kabarettisten? „Nein!“, ­Gelächter. „Anders als andere Politiker!“
Zwei Lehraufträge für unter 1000 Euro
Exklusiv - Lehrbeauftragte an Musikhochschulen müssen entweder weiter für einen Hungerlohn arbeiten oder um ihren Job bangen. Dieses Fazit ziehen Vertreter der untersten Schicht der Unterrichtenden.
Nussdorf – New York – Nussdorf
Viel wird über die Bedeutung von Kunst in der Gesellschaft diskutiert. Unter dem Titel „Über Kunst“ präsentieren die Stuttgarter Nachrichten hierzu eine eigene Veranstaltungsreihe in der Stuttgarter Galerie Klaus Gerrit Friese. Gast ist am Dienstag, 9. Dezember, der Unternehmer und Kunstsammler Peter W. Klein.
Erschütterndes zur besinnlichen Weihnachtszeit
Währen der Kriegsweihnacht 1914 fielen allein von der vierten Kompanie des Reserve-Infanterieregiments 120 aus Stuttgart 35 Männer. Dies dokumentiert bis zum 11. Januar die Sonderausstellung „Das Friedensfest in Kriegszeiten" im Haus der Geschichte.
Russische Seelenschau
Die Stuttgarter Erstaufführung von Mussorgskys Oper über die Machtkämpfe in Russland vor Amtsantritt von Zar Peter dem Großen gab mit eindrucksvollen Bildern tiefe Einblicke in die bis heute zerrissene Seele des russischen Volkes.
„Mit ,dahanna‘ konnte ich lange Zeit nichts anfangen“
Sein Gesicht kennen die meisten, seinen Namen eher wenige. Karl Kranzkowski, einst nahe Schwerin geboren, ist derzeit in gleich zwei TV-Serien aus Stuttgart zu sehen. Im StN-Gespräch berichtet der 61-Jährige, der mittlerweile in Göppingen lebt, von seinem Verhältnis zu den Schwaben.
Gurkensandwiches im Wunderland
„Bunbury oder: von der Notwendigkeit Ernst zu sein“, ist das bekannteste Bühnenstück Oscar Wildes. Im Theater der Altstadt in Stuttgart (Rotebühlstraße 89) wird unter der Regie von Philipp Becker daraus nun eine grelle Farce.
Im Namen der Frauen
Zwei Wochen bot das 12. Stuttgart Europa Theater Treffen in der Federführung des Theaters tri-bühne Einblicke in die europäische Theaterarbeit. Vor allem Frauen präsentierten ihre Positionen zu Themen der Zeit – Stargast aber war ein Mann: Dario Fo.
Kommissare in der Krise
Todesschüsse in einem Supermarkt bringen Lannert und Bootz in Bedrängnis. „Eine Frage des Gewissens“ ist der bisher vielleicht beste „Tatort“ aus Stuttgart.
Alle hören auf Gauthiers Kommando
Bilder Was der Meister selbst zu dieser Eröffnung am Donnerstag gesagt hätte? Zu plaudernden Tänzern und tanzenden Politikern? Ministerpräsident Winfried Kretschmann hatte jedenfalls sichtlich Spaß.
 
 
 
Videos
Interaktiv
  • Umfrage
ski-wilder

Mmmm, lecker Plätzchen...Wie trotzen Sie im Winter den Kalorien?

 
Bei mir wird nichts ansetzen, ich treibe weiterhin regelmäßig meinen Sport.
Skifahren, Schlittschuhlaufen...ich passe mich an die Jahreszeit an.
Ich würd ja gerne, aber die Couch ist so bequem. Ich habe ja genug Zeit, bis zum Sommer alles wieder abzutrainieren.
Sport ist sowieso Mord, egal zu welcher Jahreszeit. Ich genieße die Leckereien.
 
(Ergebnis anzeigen)
 
  • Meist gelesen
  • Neueste Artikel
  • Twitter
  • Facebook ZVW
  • Facebook Sportredaktion
Bundesliga-Tippspiel
Tippen Sie mit!
Tippen und gewinnen Sie bei unserem Bundesliga-Tippspiel. Hier können Sie mitspielen >>
TV Bittenfeld
Video: In Position bringen vor dem Weihnachts-Knüller
Bittenfelder Gegner kommt mit fünftbester Defensive in Scharrena – und mit Szczesny / M’Bengue wieder im Training.
TVB holt Nils Kretschmer aus Großwallstadt
Bruder des Bittenfelder Rechtsaußens Finn Kretschmer steht schon am Freitag gegen TUSEM Essen im Kader.