„Eine Drecksau muss auch gespielt werden“
Ben Becker leiht mit seiner unverwechselbaren Stimme dem Rhein seine Stimme. Ein Gespräch über den Dokumentarfilm „Rheingold – Gesichter eines Flusses“.
 
Schön, dass er wieder da ist
Bilder Es ist durchaus ein Heimspiel: Max Herre und seine Freunde spielen am Samstagabend alte und neue Lieder im Innenhof des Residenzschlosses in Ludwigsburg. Immer dabei an diesem schönen Sommerabend ist ein kleines bisschen Nostalgie.
Stuttgarts Staatstheater „wirtschaftlich kerngesund“
Das Staatstheater Stuttgart ­zeigt sich zum Ende der Spielzeit 2013/2014 „künstlerisch wie wirtschaftlich kerngesund“, wie Marc-Oliver Hendriks, Geschäftsführender Intendant des Staatstheaters, unserer Zeitung sagte.
Die Prüfung kommt erst noch
Zum dritten Mal nach 1973 im Württembergischen Kunstverein Stuttgart und nach 2004 in der Staatsgalerie hat die Sammlung von Ute und Rudolf Scharpff in Stuttgart einen großen Auftritt. Das Kunstmuseum Stuttgart schärft mit „Cool Place“ den Blick für die Malerei in der Sammlung.
Die rollende Ausstellung
Mit dem Jahresprojekt „Garten Eden“ gerät die Metropolregion Stuttgart in Bewegung. Nun startet an Gleis 1 des Stuttgarter Hauptbahnhofs eine S-Bahn als rollende Ausstellung. Einen ­Monat lang bringt die „Mobile Galerie“ Kunst in die ­Region.
„Es ist mir zu still in dieser Stadt“
[Kommentare 3] An diesem Freitag wird im Kunstmuseum Stuttgart unter dem Titel „Cool Place“ eine Schau mit Hauptwerken der Sammlung Ute und Rudolf Scharpff eröffnet. Im Exklusivinterview spricht Rudolf Scharpff über sein Selbstverständnis und wirbt für einen neuen Aufbruch in der Landeshauptstadt.
Wer macht sein Ding?
Am Donnerstagabend präsentierte die Noverre-Gesellschaft die nächste Generation ihrer „Jungen Choreografen“ im Schauspielhaus. Die meisten der neun Uraufführungen wirkten, als hätten sich ihre Urheber abgesprochen; doch das Publikum stürzte sich mit Begeisterung in ein Wechselbad der Gefühle.
Die Ärmsten fliehen in Mythen
Um die Situation der Unberührbaren im indischen das Kastenwesen, unglaublich harte Arbeit und Gewissensfragen eines Polizisten drehen sich die Filme bei Indischen Filmfestival Stuttgart.
Schatten auf dem Kontinent der Farben
Indien, Land der Farben und der Spiritualität, hat Schattenseiten – Vergewaltigungen scheinen zum Alltag zu gehören. Das Indische Filmfestival Stuttgart hat am Mittwoch nun eine weitere gezeigt -  im Eröffnungsfilm „Siddharth“: Offenbar werden ständig Kinder verschleppt und versklavt.
Letzte Station Moschee Ulu Camii
Im Rahmen des Theaterprojekts „Nord – Ein Stadtteil dreht sich“ wird der Stuttgarter Norden in all seiner Vielseitigkeit erkundet. Dazu ist auch ein Film entstanden.
Auf der Suche nach dem Text
Texte zuhauf, aber kein Stück. Massig Stoff, aber kein Ziel: Das in Kooperation mit dem Kunstmuseum Stuttgart erschaffene Schauspiel „Hirnbonbon“, das am Samstag in der Spielstätte Nord Premiere hatte, verweist wortgewaltig auf den Künstler Dieter Roth, kann jedoch nicht für sich selbst stehen.
 
 
 
Videos
Interaktiv
  • Umfrage
Telekommunikationsmittel

Datenschutz wird zurzeit überall diskutiert. Wie stehen Sie dazu? Schützen Sie Ihre Daten?

 
Ich informiere mich regelmäßig über neue Schutzmaßnahmen.
Datenschutz ist sinnlos, die NSA kommt sowieso an alles heran.
Es ist mir egal, wer meine Daten sieht.
Ich weiß nicht viel über Datenschutz.
 
(Ergebnis anzeigen)
 
  • Meist gelesen
  • Neueste Artikel
  • Twitter
  • Facebook ZVW
  • Facebook Sportredaktion
Bundesliga-Tippspiel
Tippen Sie mit!
Tippen und gewinnen Sie bei unserem Bundesliga-Tippspiel. Hier können Sie mitspielen >>
TV Bittenfeld
Hoffnung auf Einsatz von Weiß
Handball, 2. Liga: TVB möchte sich am Samstag in Leipzig für Pokal-Niederlage revanchieren.
TVB scheitert am Liga-Konkurrenten
Handball, DHB-Pokal, 1. Runde: Niederlage: SC DHfK Leipzig – TV Bittenfeld 27:25 (12:11)