Vom VfB verschmäht, auf Schalke geliebt
Der bosnische Nationalspieler Sead Kolašinac spielte einst beim VfB in der Jugend. Nach nur einem halben Jahr war Schluss. Jetzt ist der Linksverteidiger Stammspieler beim FC Schalke 04. Offenbar konnten die Königsblauen den Heißsporn zähmen.
 
So besiegt der VfB  die Angst in der Schlussphase
Die späten Gegentore des VfB ziehen sich wie ein roter Faden durch die Saison, und mit Blick auf die letzten vier Partien machen sie den Fans wenig Hoffnung. Doch wie können Spieler und Trainer die Torschusspanik in den letzten Minuten bekämpfen? Sportpsychologe Werner Mickler gibt Antworten.
Nicht verzagen, weiterplagen!
Im Kampf gegen den Abstieg spricht vieles für den VfB – wenn nur nicht wie beim 1:1 in Mönchengladbach die Torschusspanik und der Fluch der letzten Minuten wären.
Daniel Didavi kommt immer besser in Fahrt
Der VfB-Spielmacher überzeugt beim 1:1 in Mönchengladbach als Taktgeber und Torschütze.
Ibrahima Traoré gefällt sich als Geheimniskrämer
Ibrahima Traoré kokettiert mit seinem Wechsel zu Borussia Mönchengladbach. Aus Rücksicht auf die schwere Lage des VfB gibt er seinen künftigen Arbeitgeber nicht bekannt.
Analyse: Spätes Tor, altes Problem
Bilder Die Gladbacher blieben in der Vorwärtsbewegung unstrukturiert, aber sie versuchten ihr Glück immer wieder – nach dem Motto: Steter Tropfen höhlt den Stein. Oder besser: die VfB-Abwehr, die wieder durch ein spätes Gegentor Punkte ließ.
Ich werde schon öfters erkannt
VfB-Jungstar Timo Werner spricht im großen StN-Exklusiv-Interview über den Kampf gegen den Abstieg, sein Abitur und seine Popularität bei den Fans.
Timo Werner schwört dem VfB die Treue
Timo Werner will beim VfB bleiben. „Ich werde hierbleiben, egal ob in der ersten oder zweiten Liga“, sagt er. Dass es zum Abstieg kommt, glaubt er ohnehin nicht.
Endspurt: Wer entkommt dem Abstiegsgespenst?
Die Meisterschaft ist entschieden, der Krimi der Fußball-Bundesliga läuft am Tabellenende. Dort geht es für sechs Teams ums sportliche Überleben. Die Situationen bei den Krisen-Clubs könnten unterschiedlicher kaum sein.
Die kleine Krise des Vedad  Ibisevic
Die Tore von Vedad Ibisevic sind für den VfB immens wichtig. Zuletzt allerdings geizt der Stürmer damit – ausgerechnet im Kampf gegen den Abstieg. Die Fans sind unzufrieden mit der Leistung des bosnischen Nationalspielers, es gab bereits Pfiffe. Ibisevic schweigt.
Jetzt weiß-rot: Gemeinsam für den VfB
Stuttgarter Medien gründen die Initiative „Jetzt weiß-rot!“ und rufen VfB-Sympathisanten dazu auf, an diesem Freitag in weiß-roter Kleidung zur Arbeit, zur Schule oder zur Freizeit zu gehen – als Bekenntnis zum abstiegsbedrohten Verein.
U 23 hat für uns einen Mehrwert
Der VfB hält weiter an seiner U-23-Mannschaft (VfB II) fest.  Nach einem Beschluss der Deutschen Fußball-Liga (DFL) müssen die 36 deutschen Proficlubs nicht mehr zwingend eine U-23-Mannschaft unterhalten.
Carlos Gruezo geht es nie schnell genug
Mannomann, dieser Kerl gehört in die Formel 1! Bei allem, was Carlo Gruezo tut, legt er ein Höllentempo vor. So ist er in allen Bereichen weiter als andere 18-Jährige – zur Freude des VfB Stuttgart.
Traoré hält  sein Versprechen
Bilder Klein, wendig und pfiffig war er schon immer, jetzt ist Ibrahima Traoré noch mehr: eine Waffe. Drei der letzten fünf Tore des VfB Stuttgart hat er vorbereitet. Am Saisonende wechselt er nach Mönchengladbach. Der VfB wird ihn vermissen.
Huub Stevens  passt  zum  VfB  – auch länger?
Die Art von Huub Stevens kommt beim VfB an. Gelingt der Klassenverbleib, soll der Trainer mindestens eine Saison dranhängen. 2015 könnten Thomas Tuchel, Ralf Rangnick oder Robin Dutt kommen.
„Unsere Defensive ist wieder stabil“
Bei Fußball-Drittligist VfB Stuttgart II geht es im Kampf gegen den Abstieg aufwärts. „Unsere Defensive ist wieder stabil“, sagt Trainer Jürgen Kramny nach dem 0:0 beim MSV Duisburg.
Analyse: Besondere Note von der Bank
Bilder Eine Stunde lang war das Spiel dadurch geprägt, dass beide Teams Angst vor einer Niederlage hatten, dicht gestaffelt standen und sich gegenseitig neutralisierten. Erst als Huub Stevens frische Kräfte ins Derby schickte, begann die Partie zu kippen.
SC Freiburg läuft heiß – der VfB auch?
Wer ist das Kaninchen, wer die Schlange? Für den Tabellen-16. VfB Stuttgart und den SC Freiburg (14.) steht im Kellerduell viel auf dem Spiel. Eine breite Brust kann da nicht schaden. Was auf Anhieb nicht für den VfB spricht.
Huub Stevens spürt: Dem VfB läuft die Zeit weg
Vor dem Derby gegen den SC Freiburg wird der Druck auf den Bundesliga-16. VfB Stuttgart und seinen Trainer Huub Stevens immer größer. „Es wird immer knapper. Und immer enger“, sagt der Niederländer.
Haggui brennt auf seine Chance
Im Kreis der  Mannschaft fasste  Karim Haggui schnell Fuß, im Winter wählten ihn die Kollegen sogar in den Mannschaftsrat des VfB. Sportlich  aber läuft es nicht  rund – was sich nun ändern soll.
Sami Khedira trainiert beim VfB
Bilder Nanu, wer ist denn das? Ja, das ist tatsächlich Sami Khedira auf dem Trainingsplatz des VfB. Dort absolviert er nach seiner Verletzung allerdings nur sein Reha-Training.

Amoklauf Winnenden
Alle Berichte der Winnender Zeitung zum Amoklauf seit März 2009
Die gesamte Berichterstattung der Winnender Zeitung seit 2009 finden Sie hier.
 
 
Videos
Interaktiv
  • Umfrage
SSL

Seit Jahren bestand eine große Sicherheitslücke bei vermeintlich sicheren SSL Servern. Sehr einfach konnten Hacker an Nutzerdaten gelangen. Wie schützen Sie sich?

 
Ich habe sofort meine Passwörter geändert.
Ich ändere meine Passwörter nicht.
Ich habe mich nicht damit auseinandergesetzt.
 
(Ergebnis anzeigen)
 
  • Meist gelesen
  • Neueste Artikel
  • Twitter
  • Facebook ZVW
  • Facebook Sportredaktion
Rundschlag
Mangel ist nicht immer schlecht
Am "Record Store Day" ist es gut, dass es so wenige Plattenläden im Rems-Murr-Kreis gibt!
Sieben Fragen
Der Rundschlag stellt sieben bislang unbeantwortete Fragen. Doch Antworten wären notwendig.
Bundesliga-Tippspiel
Tippen Sie mit!
Tippen und gewinnen Sie bei unserem Bundesliga-Tippspiel. Hier können Sie mitspielen >>
TV Bittenfeld
TVB bangt um Schweikardt
Der Spielmacher hat Probleme mit der Schulter. Auch Einsatz von Dragan Jerkovic ist fraglich.
TVB verlängert mit sechs weiteren Spielern
Sieben Spiele vor Saisonende ist Zweitligist TVB bei Personalplanung großen Schritt weiter.