Wer wechselt, kann viel Geld sparen
Internet-Portale erleichtern den Wechsel des Gas-oder Heizölanbieters. Trotzdem müssen Verbraucher einiges beachten, wenn sie sparen wollen - auch beschwerdeträchtige Anbieter lassen sich entlarven.
 
„Es braucht mehr als nur Schutzanzüge“
Mit interaktiver Grafik - In Westafrika  sind die Ebola-Stationen überfüllt. Gisela Schneider vom Deutschen Institut für Ärztliche Mission Tübingen half in Liberia und erzählt vom langwierigen Aufbau einer Hilfe, die nicht schnell genug erfolgen kann. 
ZMapp - Mit Tabak gegen das Virus
Mit interaktiver Grafik - Als Reaktion auf die Ebola-Epidemie in Westafrika sucht die Weltgesundheitsorganisation verstärkt nach Heilmitteln. Hoffnung gibt die experimentelle Arznei ZMapp, die mit Hilfe deutscher Gentechnik entwickelt wurde - wenn auch nicht für die aktuelle Epidemie.
Leben auf dem Mond
Eine Besiedlung des Erdtrabanten ist denkbar. Doch schon der Bau einer kleinen wissenschaftlichen Basis wäre schwierig und teuer.
Zum Dahinschmelzen
Was als gefrorene Limonade begann, ist heute für viele der Glücksmoment im Sommer – Eis. Vor allem Erinnerungen an Kindheitstage sind es, die Eis zu einem der beliebtesten Lebensmittel der Deutschen und zur unangefochtenen Nummer eins der Süßigkeiten macht.
Wenn der Patient zum Onkel wird
Experten fordern, Ärzte und Pflegepersonal im Umgang mit Migranten besser zu schulen. Denn viele von ihnen – insbesondere Menschen aus der ersten Einwanderergeneration – leben und arbeiten hier, gehen aber nicht regelmäßig zum Arzt. Ein Projekt der Deutschen Diabetes-Hilfe könnte helfen.
Pflanzen sind keine Mitbringsel
Enzian in Österreich, Oleander in Frankreich, Feigenkakteen in der Türkei: Im Urlaub wachsen in der freien Natur viele schöne Pflanzen, die man am liebsten ausgraben und mit nach Hause nehmen möchte. Doch auch im Ausland sind viele Pflanzen unter Schutz gestellt.
Kleine Helfer mit Tücken
Mit interaktiver Grafik - Wann der nächste Bus kommt,lässt sich mit dem Tablet schnell nachschauen, ebenso wie Kochrezepte. Bei Auswahl der Apps für das mobile Endgerät gibt es einiges zu beachten.
Ein Detektiv im Kaufhaus muss Geduld haben
Sie schleichen nicht im Trenchcoat durch die Gänge und müssen auch keine Mordfälle lösen. Kriminalistischen Spürsinn jedoch muss auch ein Kaufhausdetektiv besitzen. Wir zeigen, auf was es sonst noch ankommt.
Arztbesuch auf die Schnelle
Damit Patienten in Zukunft schneller eine Facharzttermin bekommen, will die Bundesregierung eine Vergabestelle einrichten. Bis es soweit ist, geben Experten Tipps, wie man einen Termin bekommt.
Der ganz reale Crashtest
Mehr als 2,3 Millionen Verkehrsunfälle wurden im Jahr 2013 registriert. Rund 374 000 Menschen wurden dabei verletzt, 3300 getötet. Um diese Zahlen zu senken, werden immer neue Sicherheitssysteme entwickelt – unter anderem auch von Daimler und dem Stuttgarter Klinikum.
Mimik - So kann man Lügner entlarven
Wie man anhand verbaler und nonverbaler Hinweise einen Lügner entlarven kann
Zu viel Rot im Gesicht
Apfelbäckchen werden meist als Zeichen jugendlicher Frische gedeutet. Dass ständige Gesichtsröte aber auch krankhafte Ursachen haben kann, erkennen die Betroffenen meist erst spät. Spätestens wenn Pickel und Pusteln auftauchen, sollte ein Dermatologe aufgesucht werden.
Lügendetektoren sagen nichts über die Lüge
Polizeipsychologe setzt auf verbale Warnsignale bei Vernehmungen – Lügendetektor als Beweismittel in Deutschland nicht zulässig.
Miet mich! Gärten für alle
Immer mehr Menschen bauen mitten in der Stadt ihr eigenes Gemüse an. Wir zeigen dir, was es mit dem Urban Gardening auf sich hat.
Dem WLAN Beine machen
Wenn die Daten nur im Schneckentempo durch das WLAN kriechen, kann das mehrere Ursachen haben. Zunächst sollte man prüfen, wie schnell die Internetverbindung überhaupt ist.
Einmachen mit Waschmaschine – wie geht das?
Dass man mit dem DDR-Kultgerät WM 66 Obst einkochen kann, ist seit dieser Woche auch im Westen bekannt – der Wissenslücke von CDU-Politiker Wolfgang Bosbach im Promi-Special der RTL-Quizshow „Wer wird Millionär?“ sei Dank. Aber wie funktioniert das eigentlich?
Lügner haben warme Nasen
Bilder Acht Merkmale, an denen man Betrüger und Täuscher mit etwas Übung erkennen kann
Wer hält schon die Wahrheit aus
Die Menschen können oft nicht anders: Sie lügen um zu überleben – und das von klein auf. Das Lügen wird erlernt und gehört – entwicklungspsychologisch gesehen – zu den wichtigen sozialen Fähigkeiten.
Unicode – Mit Zahlen zaubern
Viele Sonderzeichen lassen sich im so genannten Unicode darstellen. Das geht im Prinzip ganz einfach, denn Unicode besteht lediglich aus Zahlen oder Zahlen und Buchstabenkombinationen.
Baukredit von der Versicherung
Wer Hausbau oder Immobilienkauf finanzieren möchte, geht meist zur Bank. Dabei gibt es die besten Konditionen für längerfristiges Baugeld häufig von Versicherungsunternehmen.
 
 
 
Videos
Interaktiv
  • Umfrage
Oktoberfest

Immer mehr Leute erscheinen in Dirndl oder Lederhosen auf dem Volksfest. Was halten Sie vom Trachten-Trend?

 
Geht gar nicht! Das gehört nicht auf den Wasen.
Finde ich super! Es sieht ja auch "fesch" aus.
Mir egal. Ich gehe eh nicht hin.
 
(Ergebnis anzeigen)
 
  • Meist gelesen
  • Neueste Artikel
  • Twitter
  • Facebook ZVW
  • Facebook Sportredaktion
Bundesliga-Tippspiel
Tippen Sie mit!
Tippen und gewinnen Sie bei unserem Bundesliga-Tippspiel. Hier können Sie mitspielen >>
TV Bittenfeld
Hellwach sein gegen den nächsten Aufsteiger
Der Bittenfelder Trainer Jürgen Schweikardt mahnt zur Konzentration gegen das Tabellenschlusslicht
Dominant und experimentierfreudig
Handball, 2. Bundesliga: Zum zweiten Mal in Folge bezwingt der TV Bittenfeld einen Gegner mit 15 Toren Differenz.