ZiSch: Medienkompetenz im Klassenzimmer

Die Welt ist kompliziert genug. Zeitung hilft, sich zurechtzufinden. Deshalb beteiligen sich so viele Klassen am Projekt „Zeitung in der Schule“ des Zeitungsverlages Waiblingen.

Vor allem Kinder verfügen heute über weit mehr Medien als jede Generation vor ihnen. In einer mehr und mehr unübersichtlichen Medienwelt lernen Kinder und Jugendliche dank „Zeitung in der Schule“ die Vorteile einer Tageszeitung kennen. Sie bietet verlässliche, von Profis recherchierte Informationen. Bereits die jüngsten Leser nutzen die Zeitung, um sich Gedanken zu machen über aktuelle Themen und sich im besten Fall selbst eine Meinung zu bilden.

Das Projekt „Zeitung in der Schule“ bietet der Zeitungsverlag Waiblingen sowohl in Grundschulen als auch in weiterführenden Schulen an. Alle Schüler erhalten während eines Zeitraums zwischen vier Wochen und drei Monaten täglich kostenlos ihr persönliches Zeitungsexemplar, das sie mit nach Hause nehmen können. Im Unterricht arbeiten Lehrer und Schüler auf vielfältige Weise mit der Tageszeitung. Kindernachrichten bieten Grundschulkindern einen Leseanreiz und helfen beim Training, Texte zu verstehen. Nicht nur diese speziell für Kinder aufbereiteten Nachrichten bieten jeden Tag aufs Neue Anlass, um mit den Kindern über die Zeitung ins Gespräch zu kommen. Dritt- und Viertklässler verfassen sogar selbst Texte, die in der Zeitung erscheinen: Diese Chance erleben Lehrer und Kinder als enormen Ansporn, sich aufs Schreiben eigener Artikel einzulassen.

Fester Bestandteil des Projektes an weiterführenden Schulen ist ein Besuch in einem Wirtschaftsunternehmen oder einer Institution außerhalb der Schule. Diesen Besuch bereitet die Klasse intensiv vor, denn hinterher wird's ernst: Die Schüler schreiben über ihren Betriebsbesuch – meist in Gruppen – Berichte und Reportagen für die Zeitung.

Alle Klassen, sowohl Grundschüler als auch die älteren Kinder und Jugendlichen aus weiterführenden Schulen, sind im Zuge des Projektes eingeladen, während einer Führung durchs Zeitungs- und Druckhaus in Waiblingen zu erleben, wie eine Zeitung entsteht. Auf Wunsch besucht außerdem ein Redakteur die Klassen in der Schule, beantwortet Fragen, hilft beim Texten und erzählt vom spannenden Berufsalltag.

Für Lehrer hält der Zeitungsverlag Waiblingen umfangreiches Informationsmaterial bereit. Eine Vielzahl von Arbeitsblättern für Grundschulkinder erleichtert den Einstieg in den täglichen Umgang mit der Zeitung. Die Älteren arbeiten mit einem Leitfaden und Infotexten, die alles Wissenswerte etwa über Textformen in der Zeitung oder Grundsätze journalistischen Arbeitens vermitteln. So gelingt, was das Projekt bezweckt: Die Zeitung hilft schon den jüngsten Lesern, sich zurechtzufinden.

Kontakt für ZiSch in weiterführenden Schulen

Sie lehren an einer Schule im Rems-Murr-Kreis und haben Lust bekommen, mit Ihrer Klasse einmal am Projekt Zeitung in der Schule teilzunehmen? Sie suchen einen Ansprechpartner und möchten weitere Informationen?
Zuständig für die Koordination des Projektes und für die Aufnahme einer Klasse in die nächste ZiSch-Staffel ist Katja Hilbrig, Tel. 07151/566-413, khilbrig@geschaeftsleitung.zvw.de

Zeitung in der Grundschule

ZiSch gibt es seit einigen Jahren auch für Grundschüler. Das Projekt "Zeitung in der Grundschule" stärkt viele wichtige Kompetenzen (lesen, Textverständnis, Texte selbstständig schreiben). Wir möchten Kinder in einer komplizierter werdenden Welt für die Zeitung begeistern - ein Medium begeistern, das Orientierung bietet. Detaillierte Informationen und Anmeldeformulare finden Sie hier >>


 
 
 
Videos
Interaktiv
  • Umfrage
Reisende

Die Urlaubszeit ist so gut wie zu Ende. Was passiert mit Ihren Urlaubsfotos?

 
Ich lasse sie entwickeln/ausdrucken und klebe sie in ein Fotoalbum.
Die Fotos ziehe ich sofort auf meine Festplatte.
Ich halte sie bereit, um sie meinen Freunden und Verwandten zu zeigen.
Sämtliche Fotos werden natürlich auf Facebook gepostet.
Sie verstauben irgendwo.
Ich mache im Urlaub gar keine Fotos.
 
(Ergebnis anzeigen)
 
  • Meist gelesen
  • Neueste Artikel
  • Twitter
  • Facebook ZVW
  • Facebook Sportredaktion
Bundesliga-Tippspiel
Tippen Sie mit!
Tippen und gewinnen Sie bei unserem Bundesliga-Tippspiel. Hier können Sie mitspielen >>
TV Bittenfeld
Schweikardt ärgert sich über „halblebige“ Würfe
Der Bittenfelder Trainer ist mit der Angriffsleistung gegen den EHV Aue nicht zufrieden.
Im Angriff gibt’s noch Steigerungspotenzial
Erstes Heimspiel für TVB / Die Defensive funktionierte in Leipzig über weite Strecken.