VfB Stuttgart

2:0-Sieg gegen Hertha BSC Berlin: ZVW-User wählen Gonzalo Castro zum Spieler des Spiels

Fußball Bundesliga  Hertha BSC Berlin vs. VfB Stuttgart
Gonzalo Castro führte den VfB gegen Hertha BSC Berlin zum verdienten 2:0-Auswärtssieg. © Pressefoto Baumann

Die ZVW-User bestätigten im Voting, was unsere Redaktion schon am Abend nach dem 2:0-Auswärtssieg bei der Hertha aus Berlin bilanzierte: VfB-Kapitän Gonzalo Castro zeigte im Olympiastadion einen bärenstarken Auftritt. Der Kapitän erzielte nicht nur das vorentscheidende 2:0 für die Schwaben, er überzeugte auch als Leader und Anführer einer jungen Stuttgarter Elf.

Die Zahlen sprechen für Castro

Nicht nur der persönliche Eindruck auf dem Rasen, auch die Zahlen sprachen im Fall Castro eine deutliche Sprache: Der Routinier spulte gegen das Team von Ex-VfB-Trainer Bruno Labbadia die meisten Kilometer im Dress mit dem Brustring ab.

Stolze 11,85 Kilometer standen nach 90 Minuten auf dem Konto des Kapitäns zu Buche. Auch die Zweikampfquote kann sich sehen lassen: 60 Prozent der Zweikämpfe konnte Castro für sich entscheiden.

50 Prozent der ZVW-User stimmten für den VfB-Kapitän

Der Treffer zum 2:0 spiegelte außerdem wieder, was den VfB in Berlin ausmachte: Die Schwaben agierten aggressiv in der Zweikampfführung und kämpften um jeden Ball. So auch in der 68. Spielminute. Castro eroberte in einem beherzten Zweikampf in der Berliner Hälfte den Ball, über Mateo Klimowicz landete der Ball wieder bei Castro - ein satter Rechtsschuss sorgte für die Vorentscheidung. 

So sahen es auch die ZVW-User: 50 Prozent der Stimmen fielen auf den VfB-Kapitän. Auf dem zweiten Platz landete Tanguy Coulibaly mit knapp 25 Prozent. Der 19-Jährige feierte einen beeindruckenden Startelf-Einsatz und belebte das Stuttgarter Angriffsspiel mit seinem quirligen und wendigen Auftreten. Platz drei belegte der Torschütze zum 1:0, Marc Oliver Kempf (14,3 Prozent).