VfB Stuttgart

4:0-Testspielerfolg über die Stuttgarter Kickers

Trainingslager VfB: Lauftraining Montagvormittag_18
Nach zwei intensiven Trainingstagen, inklusive 90-minütigem Test gegen den MSV Duisburg, lockerte VfB-Coach Hannes Wolf am Montagvormittag ein wenig die Zügel. © Danny Galm
Stuttgart.

Am Donnerstag empfing die Elf von Hannes Wolf den Regionalligisten SV Stuttgarter Kickers auf dem Clubgelände an der Mercedesstraße. Dabei streifte der Neuzugang Josip Brekalo erstmals in einem Spiel das Trikot mit dem roten Brustring über. Der Kroate spielte auf der linken Außenbahn. Die weiteren Neuverpflichtungen Jérôme Onguéné (in Sochaux) und Ebenezer Ofori (beim Afrika Cup) fehlten derweil bei dieser Begegnung noch.

Ihre neuen Teamkollegen gingen indes in der ersten Hälfte nach einem Kopfball durch Takuma Asano in Führung (19. Minute). Weitere gute Gelegenheiten durch den Japaner (36., 42.) sowie durch Daniel Ginczek (26., 40.) blieben ungenutzt. Darüber hinaus musste Timo Baumgartl bereits nach zehn Minuten den Platz mit Adduktorenproblemen verlassen.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs gab Hannes Wolf einer komplett neuen Elf Einsatzzeit. Diese erhöhte nach 55. Minuten durch Simon Terodde auf 2:0, Alexandru Maxim traf zum 3:0 (70.) und Julian Green stellte mit einem Schuss unter die Latte den 4:0-Endstand her (88.).

So spielte der VfB

1. Hälfte

Mitch Langerak (C) – Timo Baumgartl (C, 10. Dijon Ramaj), Takuma Asano, Carlos Mané, Florian Klein, Benjamin Pavard, Josip Brekalo, Joel Sonora, Berkay Özcan, Daniel Ginczek, Marcin Kaminski

2. Hälfte

Mitch Langerak (60. Benjamin Uphoff) – Emiliano Insua, Jean Zimmer, Hajime Hosogai, Anto Grgic, Simon Terodde, Alexandru Maxim, Kevin Großkreutz, Christian Gentner (C), Julian Green, Stefan Peric