VfB Stuttgart

Auftaktniederlage gegen den SC Freiburg: ZVW-User wählen VfB-Stürmer Sasa Kalajdzic zum Spieler des Spiels

Fußball Bundesliga VfB Stuttgart vs. SC Freiburg
Erstes Bundesliga-Spiel, erstes Bundesliga-Tor: Mit einem sehenswerten Abschluss erzielte Sasa Kalajdzic gegen den SC Freiburg das zwischenzeitliche 1:3. © Pressefoto Baumann

Für seinen ersten Bundesliga-Treffer benötigte Sasa Kalajdzic gerade einmal sechs Minuten Spielzeit. Beim Spielstand von 0:3 wurde der baumlange Österreicher in der 65. Minute für Innenverteidiger Marcin Kaminski eingewechselt – und hauchte der bereits verloren geglaubten Partie des VfB Stuttgart gegen den SC Freiburg (Endstand 2:3) mit einem sehenswerten Abschluss noch einmal neues Leben ein.

Fünf Abschlüsse und 67 Prozent Zweikampfquote

Insgesamt war der junge Stürmer nach seiner Hereinnahme sehr präsent (14 Ballkontakte, fünf Abschlüsse) und zweikampfstark (67 Prozent gewonnene direkte Duelle).

Von unserer Redaktion bekam der Angreifer in den Einzelkritiken zum Spiel die Note 2 sowie ein Extra-Lob: „Mit dem 23-Jährigen kam eine Komponente ins Spiel, die dem VfB zuvor gefehlt hatte: Ein körperlich robuster Strafraumstürmer.“ Für seinen starken Joker-Auftritt wurde Kalajdzic nun von den ZVW-Usern zum Spieler des Spiels gewählt. 

Kalajdzic empfiehlt sich für einen Startelf-Platz

32,1 Prozent der Stimmen entfielen auf den gebürtigen Wiener, auf Platz zwei landete der zweite Stuttgarter Torschütze Silas Wamangituka (28,6 Prozent). Mittelfeldspieler Wataru Endo wurde mit 17,9 Prozent der Stimmen auf den dritten Platz gewählt. 

Mit Blick auf seine unter dem Strich enttäuschende Offensivabteilung – 26 Abschlüsse, zwei Tore - forderte Trainer Pellegrino Matarazzo für die kommenden Auftritte im Fußball-Oberhaus mehr Effizienz: „Die Spiele werden im Strafraum gewonnen – im eigenen Sechzehner und im gegnerischen Sechzehner. Und dort waren die Freiburger effizienter als wir.“

Sasa Kalajdzic hat sich mit seinem Tor in jedem Fall für einen Startelf-Platz im Auswärtsspiel beim 1. FSV Mainz 05 (26.09./15.30 Uhr) empfohlen.

Der VfB Stuttgart in der Saison 2020/21