Covid-19

Jill Biden erneut positiv auf Corona getestet

Jill Biden
Die First Lady der USA: Jill Biden. © Susan Walsh

Washington (dpa) - Die Frau des US-Präsidenten, Jill Biden, ist erneut positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die 71-Jährige habe einen «Rückfall» erlitten, teilte ihre Sprecherin Kelsey Donohue in Washington mit.

Die First Lady habe keine Symptome, werde sich aber wieder in Isolation begeben. US-Präsident Joe Biden (79) wurde nach Angaben des Weißen Hauses negativ getestet. Als sogenannte Kontaktperson werde er nun häufiger einen Test machen und in der Nähe anderer eine Maske tragen.

Jill Biden hatte nach einer Infektion mit dem Virus erst am Sonntag ihre Isolation beendet. Sie war wie ihr Mann mit dem Medikament Paxlovid behandelt worden. Dass eine Covid-Erkrankung kurz nach der Therapie mit Paxlovid zurückkehren kann, ist bekannt. Nach Einschätzung von Wissenschaftlern kommt es aber selten vor. Der Präsident hatte wenige Tage nach einer Infektion im Juli ebenfalls einen Rückfall erlitten.

Ein solcher «Covid-Rebound» tritt nach Angaben der US-Gesundheitsbehörde CDC gewöhnlich zwei bis acht Tage nach einer anfänglichen Genesung auf. Paxlovid wird generell für Patienten empfohlen, die nicht schwer krank sind, aber ein hohes Risiko für eine Einweisung ins Krankenhaus haben - etwa wegen ihres Alters. Die Tabletten des US-Konzerns Pfizer enthalten zwei Wirkstoffe, die die Vermehrung des Virus im Körper hemmen sollen.