Nato-Streit

Schweden will auch zur Sicherheit der Türkei beitragen

Ann Linde
Die schwedische Außenministerin Ann Linde unterzeichnete Mitte Mai den Antrag Schwedens auf Nato-Mitgliedschaft. © Henrik Montgomery

Stockholm (dpa) - Schweden will sich im Fall einer Aufnahme in die Nato auch für die Sicherheit der Türkei einsetzen.

«Schweden wird solidarisch zur Sicherheit der gesamten Nato beitragen, einschließlich der der Türkei», sagte Außenministerin Ann Linde am Freitag in einer außenpolitischen Regierungserklärung im Parlament in Stockholm. Das schwedische Ziel sei es, bei den von der Türkei aufgeworfenen Fragen in einem konstruktiven Geist voranzukommen. Schweden verurteile Terrorismus aufs Schärfste, sagte Linde.

Schweden und Finnland hatten Mitte Mai die Aufnahme in die Nato beantragt. Die Türkei blockiert derzeit als einziges Nato-Mitglied öffentlich den Beginn des Aufnahmeprozesses der beiden nordischen Länder in das Verteidigungsbündnis, auch Verhandlungen mit Ankara haben daran bislang nichts geändert. Die Türkei begründet ihre Haltung mit der angeblichen Unterstützung Finnlands und Schwedens von «Terrororganisationen» wie der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK.