Baden-Württemberg

Überfall am Telefon verfolgt: Drei Räuber in U-Haft

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild © Jens Büttner

Karlsruhe (dpa/lsw) - Einem glücklichen Umstand ist es zu verdanken, dass der Karlsruher Polizei drei Räuber auf frischer Tat ins Netz gegangen sind. Eines der Opfer telefonierte gerade, so dass ein Zeuge am anderen Ende der Leitung den Überfall live verfolgen konnte und die Polizei rief. Die Beamten konnten nach Angaben vom Donnerstag zwei Verdächtige noch in der Wohnung festnehmen. Einen Dritten, der abgehauen war, erwischten sie in unmittelbarer Nähe. Die Männer im Alter von 44, 46 und 51 Jahren kamen in Untersuchungshaft.

Sie sollen sich am Dienstagabend unter einem Vorwand Zutritt zur Wohnung eines Ehepaars verschafft haben. Das Trio sei die Opfer körperlich angegangen, habe sie gefesselt und die Wohnung nach Wertgegenständen durchsucht, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Bei den Tatverdächtigen fanden die Beamten Bargeld und Schmuck.

© dpa-infocom, dpa:210304-99-688126/2