Notfälle

18 Verletzte durch Reizgas an Pforzheimer Schule

Polizei
«Polizei» steht auf der Uniform eines Polizisten. © Jens Büttner

Pforzheim (dpa/lsw) - An einer Pforzheimer Schule sind 17 Schüler und ein Lehrer durch Reizgas leicht verletzt worden. Nach Angaben der Polizei war die Substanz am späteren Freitagmorgen in einem Flur des Gebäudes freigesetzt worden. Von wem, wurde zunächst nicht bekannt. Die Kriminalpolizei ermittelt. Die Betroffenen klagten über Reizungen der oberen Atemwege. Sie wurden vom Rettungsdienst durchgecheckt.

Das Gebäude wurde belüftet. Die Klassen Sechs bis Zehn wurden vorzeitig nach Hause geschickt. Für die Fünftklässler und die Grundschüler im Nebengebäude ging der Unterricht weiter. Es war ein größeres Aufgebot von Polizei, Rettungskräften und Feuerwehr vor Ort. Es gab keine Hinweise auf eine weitere Gefährdung der Bevölkerung, so die Polizei.