Baden-Württemberg

21 Verletzte bei Demontage einer Industriewaschmaschine

Krankenwagen
Ein Krankenwagen fährt mit Blaulicht auf einer Straße. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild © Hendrik Schmidt

Karlsruhe (dpa) - Die Demontage einer Industriewaschmaschine mit Hilfe eines Winkelschleifers ist in Karlsruhe deutlich aus dem Ruder gelaufen. Erst qualmte das Gerät, dann gingen Löschversuche schief - und schließlich entwickelten sich derartige Rauchschwaden in dem mehrgeschossigen Wohn- und Geschäftshaus, dass am Dienstag am Ende 21 Menschen leichte Verletzungen durch den Rauch erlitten.

Beim Eintreffen der Feuerwehr drangen den Angaben zufolge schon dichte Rauchschwaden aus der Textilreinigung und hatten sich auch über mehrere Stockwerke sowie die Tiefgarage ausgebreitet. Die Fachleute hatten den Brand aber schnell unter Kontrolle. Den Sachschaden gab die Polizei mit geschätzten 50.000 Euro an.

© dpa-infocom, dpa:210713-99-368833/2