Baden-Württemberg

23-Jähriger bedroht Polizisten mit Schreckschusswaffe

Polizei-Illustration
Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Straße. Foto: Carsten Rehder/dpa/Illustration © Carsten Rehder

Niederstetten (dpa/lsw) - Ein 23-Jähriger hat im Main-Tauber-Kreis einen Polizisten mit einer Schreckschusspistole bedroht. Die Polizisten entwaffneten den Mann und nahmen ihn bei dem Vorfall in der Nacht zu Dienstag fest, wie ein Sprecher der Polizei sagte. Nach den Angaben hatte eine Frau am Dienstagabend die Polizei gerufen und von einem Fall von häuslicher Gewalt berichtet. Nachdem die Beamten an der Wohnungstür des Mannes in Niederstetten geklingelt hatten, hielt der 23-Jährige demnach die Waffe einem Beamten an den Kopf. In der Wohnung fand die Polizei weitere Waffen, darunter Luftgewehre und ein Messer. Die Frau hatte die Polizei angerufen, weil sie sich durch den Lärm eines Familienangehörigen gestört fühlte. Der 23-Jährige und die Anruferin müssten nun mit Anzeigen rechnen, hieß es.

© dpa-infocom, dpa:210420-99-278931/2