Baden-Württemberg

26-Jähriger liefert sich Verfolgungsfahrt mit Polizei

Ein Polizeifahrzeug fährt mit Blaulicht auf der Landstraße
Ein Polizeifahrzeug fährt mit Blaulicht auf der Landstraße. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild © Friso Gentsch

Weingarten (dpa/lsw) - Schlägerei, Verfolgungsfahrt und am Ende ein großer Fang - das ist die Bilanz eines Einsatzes der Karlsruher Polizei. Beamte wurden am Samstag zunächst zu einer Schlägerei auf einem Autobahnparkplatz in der Nähe von Weingarten (Kreis Karlsruhe) gerufen, wie die Polizei am Montag mitteilte. Der 26 Jahre alte Fahrer eines Luxuswagens flüchtete daraufhin und rammte dabei ein Polizeiauto, das den Weg versperrte.

Laut Polizei raste der Fahrer in Schlangenlinien über drei Fahrstreifen, bis er aufgrund eines Reifenschadens bei Bruchsal gegen eine Leitplanke knallte. Er flüchtete weiter zu Fuß, konnte aber nach wenigen Metern festgenommen werden. Ein Teil der Autobahn musste kurzzeitig voll gesperrt werden. Es entstand ein Sachschaden von mehr als 20 000 Euro.

Der 26-Jährige hatte mehr als zwei Promille Alkohol im Blut und keinen Führerschein. Ob der Luxuswagen ihm gehört, ist unklar. Der Mann war unter anderem wegen Körperverletzung national und international zur Fahndung ausgeschrieben und sitzt nun in Haft.