Baden-Württemberg

26-Jähriger nach Messerangriff in U-Haft

Handschellen
Blick auf die Handschellen eines Justizbeamten. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild © Friso Gentsch

Loßburg (dpa/lsw) - Ein 26-Jähriger soll in Loßburg (Landkreis Freudenstadt) einen jungen Mann mit einem Messer verletzt haben. Ein Richter erließ am Montag Haftbefehl gegen den Mann, wie Polizei und Staatsanwaltschaft in Pforzheim am Dienstag mitteilten. Der Mann wird beschuldigt, am Sonntag einen jungen Mann in einem Mehrparteienhaus unvermittelt mit einem Messer angegriffen und an Arm und Kopf verletzt zu haben. Das Opfer wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Polizisten griffen den 26-jährigen Tatverdächtigen kurz nach dem Messerangriff alkoholisiert auf. Er sitzt nun in Untersuchungshaft.