Baden-Württemberg

28-Jähriger bei Streit unter Brüdern erschossen

Blaulicht
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild © Jens Büttner

Ubstadt-Weiher (dpa/lsw) - Bei einem Streit zwischen zwei Brüdern im Kreis Karlsruhe ist einer der beiden tödlich verletzt worden. Die beiden jungen Männer seien am Samstag im Treppenhaus des gemeinsam bewohnten Mehrfamilienhauses in Ubstadt-Weiher in Streit geraten, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft in Karlsruhe am Sonntag mit. Dabei sei der 28-Jährige «durch mehrere Schussverletzungen» ums Leben gekommen.

Sein 29 Jahre alter Bruder habe daraufhin vor dem Wohnhaus mit einer Schusswaffe Suizid begehen wollen und sich schwer verletzt, hieß es. Mit einem Rettungshubschrauber kam er in ein Krankenhaus und schwebt den Angaben nach in Lebensgefahr. Die Hintergründe des Streits der beiden Brüder, laut Polizei beides Sportschützen, waren zunächst unklar. Ermittler stellten Schusswaffen, Munition und Projektile sicher. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft soll die Leiche des 28-Jährigen obduziert werden.

© dpa-infocom, dpa:210829-99-11301/2