Baden-Württemberg

350.000 Schaden an Haus und Wohnwagen nach Feuer

Blaulicht
Ein Blaulicht der Polizei leuchtet auf. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild © Klaus-Dietmar Gabbert

Markdorf (dpa/lsw) - Bei einem Brand eines Einfamilienhauses und eines Wohnwagens in Markdorf (Bodenseekreis) ist ein Sachschaden in Höhe von 350 000 Euro entstanden. Ein Feuerwehrmann verletzte sich bei den Löscharbeiten am Fuß, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Das Einfamilienhaus sei unbewohnt. Der 71 Jahre alte Bewohner des Wohnwagens wurde in eine Unterkunft gebracht. Anwohner hatten in der Nacht zu Freitag lautes Knistern und Knackgeräusche wahrgenommen und die Feuerwehr gerufen. Die Nachbarn mussten während der Löscharbeiten zur Sicherheit ihre Häuser verlassen. Nach bisherigen Ermittlungen hatte ein technischer Defekt an einem Stromkabel den Brand ausgelöst.

© dpa-infocom, dpa:210820-99-904839/3