Baden-Württemberg

38-Jähriger entwendet Linienbus und geht auf Diebestour

Polizei mit Blaulicht
Ein Polizeiwagen fährt mit Blaulicht durch die Innenstadt. Foto: Peter Kneffel/dpa © Peter Kneffel

Schwäbisch Hall (dpa/lsw) - Ein 38-Jähriger hat am Sonntagabend in Schwäbisch Hall einen Linienbus gestohlen und sich dann damit auf eine weitere Diebestour begeben. Den Bus entwendete er nach Polizeiangaben vom Montag aus einer Werkstatt.

Damit sei er dann zunächst in eine Kleingartenanlage gefahren. Den Angaben zufolge durchbrach er dort mit dem Bus das Zugangstor und beschädigte auf der Anlage mehrere Bäume sowie einen Schaukasten.  Danach soll er mit dem Bus zu einem landwirtschaftlichen Betrieb weitergefahren sein. In einem Technikraum habe er mehrere Geräte erbeutet, hieß es.

Als er später mit dem Bus auf eine Streife der Polizei traf, war seine Fahrt zu Ende. Die Beamten stoppten den Mann und kontrollierten ihn. Nach ihren Feststellungen steuerte der 38-Jährige den Bus unter dem Einfluss von Drogen und Alkohol. Auch einen passenden Führerschein habe er nicht vorzeigen können.

Vor der Fahrt soll er laut Polizei außerdem seine Mutter attackiert haben. In seiner Wohnung seien mehrere neuwertige Gegenstände gefunden worden, die er vermutlich ebenfalls gestohlen habe. Der Mann wurde vorläufig festgenommen.

© dpa-infocom, dpa:210607-99-898625/2