Baden-Württemberg

48-Stunden-Impfmarathon auf Landesmesse Stuttgart gestartet

Impfung
Eine Spritze wird vor den Schriftzug «Impfung» gehalten. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild © Friso Gentsch

Stuttgart (dpa/lsw) - Mit der nach eigenen Angaben größten Impfaktion im Rahmen der Kampagne des Landes Baden-Württemberg «#dranbleibenbw» sollen bis Sonntag bis zu 20.000 Menschen eine Corona-Impfung erhalten. Sozial- und Gesundheitsminister Manne Lucha (Grüne) eröffnete den «48-Stunden-Impfmarathon» am Freitagabend auf der Landesmesse Stuttgart. Lucha, ausgebildeter Krankenpfleger, habe dort selbst eine Booster-Impfung vorgenommen, sagte sein Sprecher.

Wie das Landratsamt Esslingen mitteilte, stehen in einer der Messehallen 24 Impfstraßen zur Verfügung. Diese sollen bis Sonntag 18.00 Uhr rund um die Uhr geöffnet sein. Alle Impfwilligen könnten dabei in ihren Fahrzeugen sitzen bleiben. In einer weiteren Messehalle bleiben die Geimpften dann – ebenfalls in ihren Fahrzeugen – eine kurze Zeit zur Nachbeobachtung vor Ort. Dort soll es zur Unterhaltung auch ein kleines Rahmenprogramm geben.

© dpa-infocom, dpa:211217-99-426750/2