Baden-Württemberg

613 Polizisten aus dem Südwesten bisher mit Corona infiziert

Wattestäbchen mit einem Abstrich für einen Corona-Test
Ein Wattestäbchen mit einem Abstrich wird im Labor für einen Corona-Test verarbeitet. Foto: Oliver Berg/dpa/Symbolbild © Oliver Berg

Stuttgart (dpa/lsw) - Seit Beginn der Corona-Pandemie haben sich 613 von 34 000 Polizisten in Baden-Württemberg nachweislich mit Corona infiziert. Ein Polizist ist nach Angaben des Innenministeriums an den Folgen einer Infektion mit dem Virus gestorben. Die Zahlen basieren auf einer Antwort des Innenministeriums auf eine Anfrage der CDU-Fraktion im Landtag. Seit Beginn der statistischen Erfassung mussten sich zwischen Anfang März und Mitte November 9314 Polizisten und Polizistinnen zwischenzeitlich in Quarantäne begeben. «Die Regierungsantwort zeigt, dass das Corona-Virus auch vor der Polizei und ihren Beamten nicht Halt macht. Mit umfangreichen Schutz- und Vorsorgemaßnahmen hat es das Land aber geschafft, dass die Polizei handlungsfähig geblieben ist», teilte der CDU-Landtagsabgeordnete Thomas Blenke auf dpa-Anfrage mit.