Baden-Württemberg

80 Jahre alter Geisterfahrer nahe Mosbach

Eine Polizistin hält eine Winkerkelle in die Höhe
Eine Polizistin hält bei einer Verkehrskontrolle eine Winkerkelle in die Höhe. Foto: Sebastian Willnow/zb/dpa/Symbolbild © Sebastian Willnow

Mosbach (dpa/lsw) - Ein 80-Jähriger ist nahe Mosbach (Neckar-Odenwald-Kreis) mit seinem Auto als Geisterfahrer unterwegs gewesen und hat der Polizei anschließend freiwillig seinen Führerschein abgegeben. Der Polizei sagte der Mann, bei Dunkelheit und Regen am Freitagabend die Orientierung verloren zu haben, wie die Ermittler am Samstag in Heilbronn mitteilten.

Andere Verkehrsteilnehmer hatten demnach gemeldet, dass ein Auto auf der Bundesstraße 27 auf der Gegenfahrbahn fahre. Die entgegenkommenden Fahrzeuge müssten dem nur ca. 30 km/h schnellen Fahrzeug nach rechts ausweichen. Im nahe gelegenen Ort Dallau konnte das Auto der Polizei zufolge gestoppt werden. Dabei stellten die Beamten «einen deutlichen Schaden» rechts vorne am Auto fest, über dessen Herkunft der 80-Jährige nichts sagen konnte.