Baden-Württemberg

Adler Mannheim trennen sich von gleich zehn Spielern

Brendan Shinnimin bei einem Schussversuch
Mannheims Brendan Shinnimin (r) scheitert an Wolfsburgs Torwart Dustin Strahlmeier. Foto: Uwe Anspach/dpa/Archivbild © Uwe Anspach

Mannheim (dpa/lsw) - Die Adler Mannheim stehen nach dem Halbfinal-Aus in der DEL vor einem Umbruch und trennen sich von gleich zehn Spielern. Dies teilte der siebenmalige Titelgewinner der Deutschen Eishockey Liga (DEL) am Mittwoch mit. Mit Kapitän Ben Smith laufen hingegen Verhandlungen über eine mögliche Vertragsverlängerung noch.

Nicht verlängert werden demnach die auslaufenden Verträge der Verteidiger Cody Lampl und Craig Schira. Im Angriff verlassen mit Tommi Huhtala, Brendan Shinnimin, Taylor Leier, Felix Schütz, Sean Collins und Yannik Valenti gleich sechs Spieler die Adler. Zudem muss nach Angaben des Clubs Davis Koch, Leihgabe des Kooperationspartner Heilbronn, gehen. Der Kontrakt mit Verteidiger Björn Krupp, der nach Wolfsburg zurückkehrt, werde in beidseitigem Einvernehmen aufgelöst. Der Meisterschaftsfavorit aus Mannheim war in den Playoff-Halbfinals an den Grizzlys Wolfsburg gescheitert.

© dpa-infocom, dpa:210505-99-479342/3