Katholikentag

Aktivist versucht bei Scholz-Auftritt Bühne zu stürmen

Deutscher Katholikentag
Sicherheitskräfte tragen einen Menschen aus dem Saal, der versucht hat, eine Rede des Bundeskanzlerszu stören. © Marijan Murat

Stuttgart (dpa) - Ein Aktivist hat am Freitag bei einem Auftritt von Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) beim Katholikentag in Stuttgart versucht, die Bühne zu stürmen. Er wurde daran jedoch von Sicherheitskräften gehindert und weggeführt. Ein anderer Aktivist rief laut «Schwachsinn», als Scholz gerade über den Ausstieg aus der Kohleverstromung sprach und die Arbeitsplätze, die dadurch im Tagebau verloren gingen. Scholz kommentierte die Aktion spöttisch mit den Worten, er erlebe das «von immer den gleichen Leuten» nicht zum ersten Mal, es sei ein «schauspielerisch geübter Auftritt». Das sei keine Diskussion, «sondern es ist der Versuch, Veranstaltungen für seine eigenen Zwecke zu manipulieren». Scholz bekam dafür stürmischen Applaus.