Baden-Württemberg

Aline Rotter-Focken freut sich auf Baby und neuen Job

Aline Rotter-Focken ist "Die Beste 2021"
Olympiasiegerin im Ringen in Tokio, Aline Rotter-Focken. Foto: Z5198 Annette Riedl/picture alliance/obs/Bildarchiv © Z5198 Annette Riedl

Stuttgart (dpa/lsw) - Ringer-Olympiasiegerin Aline Rotter-Focken wird zum ersten Mal Mutter. Sie erwarte mit ihrem Ehemann, dem früheren Bundesliga-Ringer Jan Rotter, im Mai ein gemeinsames Kind, sagte die 30-Jährige der Deutschen Presse-Agentur. «Das kommt jetzt alles etwas schneller als erwartet, aber die Freude ist natürlich riesig», sagte Rotter-Focken. «Der errechnete Geburtstermin fällt kurioserweise genau auf das gleiche Datum wie mein eigener Geburtstag.»

Die in Triberg lebende Ringerin hatte bei den Olympischen Spielen in Tokio im Sommer Gold in der 76-Kilogramm-Klasse gewonnen und anschließend ihre Karriere beendet. Ab Januar wird sie als Leistungssportreferentin für den Deutschen Ringer-Bund (DRB) arbeiten. «Das ist die perfekte Stelle für mich. Ich arbeite mit dem Sportdirektor und den Bundestrainern zusammen, bin für Themen wie Budgetierung und Kaderplanung zuständig», sagte Rotter-Focken. «Und da ich es mit dem Sport nicht ganz bleiben lassen kann, werde ich sicher auch zu dem einen oder anderen Trainingslehrgang dazustoßen.»

© dpa-infocom, dpa:211110-99-938292/4