Baden-Württemberg

Alle Spieler in Quarantäne: Spielabsage bringt Kiel in Not

2.Bundesliga
Der offizielle Spielball der Saison 2020/2021 liegt auf dem Rasen. Foto: Tom Weller/dpa/Symbolbild © Tom Weller

Kiel (dpa/lno) - Nach vier positiven Corona-Tests bei Holstein Kiel ist für die komplette Mannschaft und Teile des Funktionsteams beim Zweitligisten eine häusliche Quarantäne angeordnet worden. Das für Freitagabend angesetzte Gastspiel beim 1. FC Heidenheim ist von der Deutschen Fußball Liga verlegt worden. Ein Nachholtermin werde «zeitnah bekanntgegeben», hieß es dazu weiter.

«Erst einmal sind wir froh, dass es den entsprechenden Personen aktuell gut geht», sagte Holsteins Sportchef Uwe Stöver. Und fügte hinzu: «Wir haben vollstes Vertrauen in die Entscheidungen der Behörden und tragen diese wie schon in den vergangenen Monaten selbstverständlich vollumfänglich mit.»

Damit wird der ohnehin eng getaktete Terminplan für die Kieler, die auch noch im DFB-Pokal-Halbfinale bei Borussia Dortmund stehen, immer enger. Zumal auch das Spiel gegen Hannover 96 am 19. März gefährdet ist. So könnte sich die Terminhatz für den aktuellen Zweiten der Tabelle im Aufstiegskampf am Ende als nachteilig erweisen.

Die zuständigen Gesundheitsbehörden hatten das Infektionsgeschehen zuvor als Corona-Ausbruch deklariert und die häusliche Quarantäne angeordnet. Der Kieler Tross trat daraufhin die für Donnerstag vorgesehene Reise zum Tabellensechsten Heidenheim gar nicht erst an.

Zum jetzigen Zeitpunkt sei es «oberste Priorität, ein weiteres Ausbreiten der Infektionen zu verhindern», betonte Mannschaftsarzt Klaus Henningsen. Auch er berichtete, dass es den betroffenen Personen den Umständen entsprechend gut gehe. «Sie haben keine oder nur leichte Symptome», sagte der Kieler Teamarzt am Freitag.

Für Holstein Kiel ist es bereits die zweite Corona-Quarantäne. Vor fast genau einem Jahr war Abwehrspieler Stefan Thesker als einer der ersten deutschen Fußballprofis positiv auf das Virus getestet worden.

Quarantänemaßnahmen für komplette Mannschaften kamen in dieser Saison nur in der 2. und 3. Liga häufiger vor. Aktuell befinden sich auch alle Spieler des Kieler Liga-Rivalen Jahn Regensburg nach mehreren positiven Corona-Tests in der Isolation. Das DFB-Pokalspiel gegen Werder Bremen sowie die beiden Zweitliga-Spiele gegen den VfL Osnabrück und SpVgg Greuther Fürth mussten deshalb verlegt werden.

© dpa-infocom, dpa:210312-99-793246/6