Baden-Württemberg

Angetrunkener Autofahrer verursacht schweren Verkehrsunfall

Ein Polizeiwagen steht mit Blaulicht an einer Unfallstelle
Ein Polizeiwagen steht mit eingeschaltetem Blaulicht an einer Unfallstelle. Foto: picture alliance/Malte Christians/dpa/Symbolbild © Malte Christians

Ofterdingen (dpa/lsw) - Ein angetrunkener Autofahrer hat im Landkreis Tübingen einen Verkehrsunfall mit Schwerverletzten verursacht. Der 22-Jährige sei vermutlich wegen seiner Trunkenheit auf einer Bundesstraße zwischen den Orten Dusslingen und Ofterdingen nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und beim Gegenlenken auf die Gegenfahrbahn geraten, teilte die Polizei am Samstag mit. Dort prallte der Wagen mit einem entgegenkommenden Auto zusammen. Das Auto des 22-Jährigen wurde anschließend von einem Lastzug gerammt. Der Unfallverursacher und der 51 Jahre alte Fahrer des anderen Autos kamen mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Der 30 Jahre alte Lastwagenfahrer erlitt leichte Verletzungen. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 67 000 Euro. Die Straße blieb für mehrere Stunden gesperrt.