Konstanz

Angler holt scharfe Handgranate aus Bodensee

Blaulicht
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. © David Inderlied

Konstanz (dpa/lsw) - Einen ebenso überraschenden wie gefährlichen Fang hat ein Angler in Konstanz gemacht: Er fischte laut Polizei am Sonntagmorgen von seinem Kanu aus eine scharfe Weltkriegs-Handgranate aus dem Bodensee. Sie hing demnach unversehens an seiner magnetischen Angel. Nach Angaben des örtlichen Polizeipräsidiums informierte der Angler umgehend über Notruf die Beamten. Daraufhin habe sich die Wasserschutzpolizei auf den Weg zum Fundort oberhalb der Alten Rheinbrücke gemacht und ihn bis zum Eintreffen des Kampfmittelbeseitigungsdienstes gesperrt. Dieser habe schließlich den Sprengkörper französischer Herkunft fachgerecht entsorgt.