Baden-Württemberg

Arbeitslosenquote im Südwesten sinkt auf 3,7 Prozent

Arbeitsagentur
Das Logo der Agentur für Arbeit. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild © Sebastian Gollnow

Stuttgart (dpa) - Der Arbeitsmarkt im Südwesten erholt sich weiter. Im September waren in Baden-Württemberg 233.832 Menschen arbeitslos gemeldet - 13.376 weniger als noch im August, wie die Regionaldirektion der Arbeitsagentur am Donnerstag in Stuttgart mitteilte. Die Arbeitslosenquote sank um 0,2 Prozentpunkte auf 3,7 Prozent. Im September vor einem Jahr hatte sie noch bei 4,6 Prozent gelegen. Der starke Rückgang der Zahlen ist laut Arbeitsagentur saisonüblich und vor allem darauf zurückzuführen, dass viele Arbeits- und Ausbildungsverhältnisse im September beginnen. Im August war die Zahl der Menschen ohne Job in Baden-Württemberg nach einer längeren Erholungsphase zwischenzeitlich wieder angestiegen.

Die Jugendarbeitslosigkeit sank im September im Vergleich zum Vormonat sogar um 0,6 Prozentpunkte auf 2,9 Prozent. Damit bewege man sich bei der Jugendarbeitslosenquote in Richtung Vorkrisenniveau, sagte Christian Rauch, Vorsitzender der Geschäftsführung der Regionaldirektion.

Die baden-württembergische Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) hatte erst am Mittwoch mitgeteilt, dass die Wirtschaft im Südwesten im Bundesvergleich überdurchschnittlich gut aus der Krise komme. Sie bekräftigte eine frühere Einschätzung, wonach die Wirtschaft in Baden-Württemberg im laufenden Jahr in einer Spanne von 3,5 bis 4 Prozent wachse.

© dpa-infocom, dpa:210929-99-416546/3