Baden-Württemberg

Aschenbecher umgefallen: 500 000 Euro Schaden nach Brand

Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet
Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Symbolbild © Monika Skolimowska

Kehl (dpa/lsw) - Ein umgefallener Aschenbecher dürfte nach ersten Ermittlungen für ein verheerendes Feuer in einem Gebäudekomplex in Kehl (Ortenaukreis) verantwortlich sein. Die Polizei bezifferte den Brandschaden am Freitag nach Schätzungen auf rund eine halbe Million Euro. Einige Wohnungen waren unbewohnbar. Die Betroffenen kamen teils in einer Diakonie, teils bei Angehörigen unter.

Die Ermittler gingen davon aus, dass ein umgefallener Aschenbecher auf dem Balkon am Donnerstagabend den Brand entfacht haben könnte. Die Flammen sollen sich auf ein Sofa ausgebreitet haben. Der Wind habe dann dafür gesorgt, dass auch das Gebälk rasch Feuer fing.

© dpa-infocom, dpa:210122-99-125395/4