Baden-Württemberg

Auffahrunfall auf A5: Drei Erwachsene und Kleinkind verletzt

Auffahrunfall auf A5 - Drei Erwachsene und ein Kind verletzt
Rettungskräfte stehen nach einem Auffahrunfall auf der Autobahn 5 nahe Muggensturm (Kreis Rastatt) auf der Fahrbahn. Foto: Aaron Klewer/Einsatz-Report24/dpa © Aaron Klewer

Muggensturm (dpa/lsw) - Bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn 5 nahe Muggensturm (Kreis Rastatt) sind vier Menschen verletzt worden - darunter ein Kleinkind. Zuvor war ein 56 Jahre alter Autofahrer gegen den Wagen eines 35-Jährigen geprallt, der mit seiner Frau und dem Kleinkind unterwegs war, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Alle vier Insassen kamen in Krankenhäuser. Das Kind erlitt demnach leichte Verletzungen. Wie schwer die anderen drei Menschen verletzt wurden, war zunächst unklar. Lebensgefahr bestand aber nicht.

Der Unfall ereignete sich den Angaben nach auf der linken Spur in Fahrtrichtung Norden. Wegen der Landung eines Rettungshubschraubers musste die Autobahn 5 am Freitagnachmittag zeitweise aber in beide Fahrtrichtungen komplett gesperrt werden. Es bildete sich ein Rückstau von bis zu zehn Kilometern Länge.

© dpa-infocom, dpa:210910-99-170905/4