Baden-Württemberg

Auto überschlägt sich nach Fahrt auf blanker Felge

Unfall
Der Schriftzug "Unfall" leuchtet zwischen zwei Blaulichtern auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild © Stefan Puchner

Dornstadt (dpa/lsw) - Nach einer Fahrt auf der blanken Felge ist ein 31-Jähriger mit seinem Auto in Dornstadt (Alb-Donau-Kreis) in eine Leitplanke gefahren. Zuvor merkte der Fahrer nicht, dass sich Teile seines rechten Vorderrades gelöst hatten, teilte die Polizei am Freitag mit. Er verlor die Kontrolle und fuhr in die Leitplanke. Dabei überschlug sich der Wagen und blieb auf dem Dach liegen. Der Fahrer blieb unverletzt. Ein Zeuge brachte den Mann am Freitag nach Hause. Dort fand ihn die Polizei wenig später. Laut den Beamten schien der Fahrer unter dem Einfluss von Drogen zu stehen. Eine Blutprobe soll dies nun klären. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von rund 30.000 Euro.

© dpa-infocom, dpa:211105-99-876746/3