Baden-Württemberg

Auto fängt zwischen Eis und Schnee Feuer

Feuerwehr Blaulicht
Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Symbolbild © Daniel Bockwoldt

Eigeltingen (dpa/lsw) - Ein Auto ist im Landkreis Konstanz bei Eis und Schnee von der Straße abgekommen, gegen einen Baum geprallt und hat sofort Feuer gefangen. «Die beiden Insassen konnten sich selbstständig aus dem Auto befreien», teilte die Feuerwehr am Dienstagabend mit. Der Wagen habe am Vormittag bei Eigeltingen in voller Ausdehnung gebrannt, die umstehenden Bäume seien aber nicht in Flammen aufgegangen. Auf Fotos der Feuerwehr war zu sehen, wie das rote Fahrzeug lichterloh vor schneebedeckten Bäumen brannte.

Insgesamt wurden am Dienstag mehr als 400 verunglückte Fahrzeuge auf spiegelglatten Straßen im Südwesten gezählt, darunter auch zwei Linienbusse. In den meisten Fällen blieben die Insassen unverletzt, es gab jedoch landesweit zahlreiche Verletzte, wie die Polizeipräsidien mitteilten. In der Nacht war erstmals in diesem Jahr verbreitet Schnee gefallen.